Tungeln /Hundsmühlen „Für uns ist das ein echtes Erfolgsmodell, das wir weiterführen wollen“, sagt Rainer Meinen, 2. Vorsitzender des SV Tungeln. Seit zwei Jahren schreibt der Sportverein gemeinsam mit dem Hundsmühler TV und der Grundschule Hundsmühlen eine Stelle für ein Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ) aus, und auch ab Herbst soll es wieder einen FSJler oder eine FSJlerin geben, der seine/ihre Arbeitszeit unter den Sportvereinen und der Grundschule aufteilt.

Da es in diesem Jahr allerdings kaum Abiturienten gibt – bedingt durch den Wechsel der Schulzeit von zwölf auf 13 Jahre –, ist die Stelle im Moment noch vakant. „Aber vermutlich haben einige Schulabgänger, die eigentlich ein Auslandsjahr machen wollten, aufgrund der Corona-Pandemie ihre Pläne geändert und sind jetzt offen für ein FSJ“, hofft Meinen. Zum 1. September könnte es losgehen. „Aber da sind wir flexibel und würden den Termin auch nach hinten verschieben“, bietet er an.

Im Moment absolviert der 19-jährige Hundsmühler Florian Hansen sein FSJ bei dem Dreigestirn SV Tungeln, HTV und Grundschule. „Eine tolle Kombination“, findet er. „Dadurch, dass ich drei Einsatzorte habe, wird es nie langweilig.“ Durch Zufall hatte er im vergangenen Jahr von der freien Stelle gehört, die genau seinen Vorstellungen entsprach. „Ich war tatsächlich gerade auf der Suche nach einem FSJ im Bereich Sport.“ Beim SV Tungeln kehrt er zudem zu seinen Wurzeln zurück: Hier hatte er als Kind jahrelang Fußball gespielt, jetzt trainiert er selbst die E-Jugend. Als Trainer wird er dem Verein auch über die FSJ-Zeit erhalten bleiben, ebenso wie sein Vorgänger. „Das ist ein toller Nebeneffekt für den Verein – diese Konstellation ist super“, freut sich Rainer Meinen.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Florian Hansens Aufgabenfeld ist abwechslungsreich: Neben dem Fußballtraining beim SV Tungeln ist das Breitensportangebot des HTV wiederum ein ganz anderes Feld. Und in der Grundschule unterstützt er nicht nur die Lehrkräfte im Sportunterricht, sondern betreut die Kinder auch im Umgang mit dem Computer.

39 Wochenstunden umfasst die Stelle des FSJlers. „Das kann ein Verein allein nicht ausfüllen“, so Meinen. Die Vormittage sind von der Arbeit in der Schule geprägt, nachmittags und in den Abendstunden geht’s zum Einsatz in die Sportvereine. Von der Gerätewartung bis zur Organisation von Hallenspieltagen und Turnierwochenenden reicht die Tätigkeit, in die Florian Hansen eingebunden ist. Dass er auch samstags und sonntags gelegentlich im Einsatz ist, stört ihn nicht: „Wer ein FSJ im Sportbereich macht, weiß, dass da auch Wochenendtermine dazugehören“, sagt er.

Wer Interesse hat an diesem FSJ im Bereich Sport, bekommt Informationen bei Rainer Meinen, Telefon   0152/22738609, E-Mail: rainer.meinen@sv-tungeln.de

Anke Brockmeyer Wardenburg / Redaktion Wardenburg
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.