LANDKREIS Die HSG Grüppenbühren/ Bookholzberg II hat das Abstiegsduell gegen die HSG Delmenhorst II knapp verloren. Die Landesliga-Handballerinnen des TSV Ganderkesee haben sich mit einem Sieg zurückgemeldet.

Männer

HSG Grüppenbühren/Bookholzberg II – HSG Delmenhorst II 22:25 (10:9). Im Abstiegsduell hatten die Gäste in den letzten Minuten die nötige Konzentration und nahmen so verdient zwei Punkte mit. Beide Teams gingen hoch motiviert, doch auch sehr nervös in diese Partie, in der zunächst die Abwehrreihen überzeugen konnten. Im ersten Abschnitt gab es einen offenen Schlagabtausch mit wechselnden Führungen, doch konnte sich keine Mannschaft entscheidend absetzen. Nach dem Seitenwechsel ging es spannend weiter, auch jetzt gelang es keiner Mannschaft, sich abzusetzen. So stand die Partie beim 20:21 vier Minuten vor dem Ende immer noch auf des Messers Schneide, doch nun waren es die Delmenhorster Routiniers, die spielentscheidend auf ihre Mitspieler

einwirkten.

HSG Grüppenbühren/BTB II: Jüchter, Linnemann – Behrens 3, Blankemeyer 5/3, Bleydorn 1, Kämena 1, Pung 1, Remme, Tönjes 4, Warrelmann 2, Weete 5, Wehnert.

HSG Delmenhorst II: M. Cordes, Gaertner, Meyer, S. Schröder – Albers 10/6, Becker, Besuden 1, Eilers 6, Hafemann 2, R. Kreuzer 2, Schlausch 1, Unger 2, J Schröder.

HSG Neuenburg/Bockhorn – HSG Delmenhorst III 29:23 (12:11). Es fehlten etliche Stammspieler bei den Delmenhorstern, doch auch mit den Youngstern aus der A-Jugend machten sie es dem Gastgeber sehr schwer. Letztendlich war der Erfolg des Tabellenführers jedoch zu keiner Zeit wirklich in Gefahr.

HSG Delmenhorst III: Hoppe – M. Coors, N. Cordes, Hafemann 3, Heitmann 9/4, Neitzel 3, Riethmüller 4/1, Stefan Schneider 3, Schween 1, Trmac.

Zeitstrafen: HSG Neuenb./Bockh. 6, Delmenhorst III 6.

Strafwürfe: HSG Neuenb./Bockh. 3/4, Delmenhorst III 5/8.

Frauen

SG Friedrichsfehn/PetersfehnHSG Harpstedt/Wildeshausen 20:17 (8:6). Die dritte Niederlage im vierten Spiel kassierte die HSG, doch zeigte sie sich gegenüber den letzten Spielen wieder ein wenig verbessert. Besonders Mareike Bode war kaum wiederzuerkennen, mit ihren zehn Toren hielt sie die HSG immer im Spiel, doch reichte es am Ende nicht zum Punktgewinn.

HSG: Holste, Kuper – Abel 2, Bode 10/5, Hartung 2, Johannes 1, Lammers, Lasrich, Martens-Sparkuhl 2, Schröder, Terfehr, Zobel-Elders.

Zeitstrafen: SG 4, HSG 3.

Strafwürfe: SG 2/5, HSG 4/5.

TSV Ganderkesee – HSG Blexen/ Nordenham 34:26 (15:15). Nach sechs Niederlagen in Folge zeigte der TSV Ganderkesee, dass er das Siegen noch nicht verlernt hat. Dabei hatte der Gastgeber gegen die ohne etatmäßige Torhüterin angetretenen Gäste lange Zeit noch erhebliche Probleme. Erst als der TSV Mitte der zweiten Hälfte endlich die Haupttorschützin der Gäste, Nicole Rohde, im Griff hatte, setzten sich die Ganderkeseer kontinuierlich bis zum deutlichen Endstand ab.

Schon im ersten Abschnitt hatten die Gastgeberinnen genügend Möglichkeiten, das Spiel frühzeitig zu ihren Gunsten zu entscheiden, doch vergaben sie zu viele gute Möglichkeiten. Auch das Vorhaben, die Kreise von Torjägerin Rohde einzuengen, klappte nicht wirklich, denn sie hielt die Gäste mit ihren Toren immer im Spiel.

Erst Mitte der zweiten Hälfte drehten die Gastgeberinnen richtig auf und bauten den Vorsprung deutlich aus. Sa kam es am Ende zu einem wichtigen Erfolg gegen den Abstieg.

TSV: Woltjen – Berner 9/3, Brakmann 2, Gillerke 1, Gleitsmann 6, Kelm 2, Krawczyk 1, Mühlbach 2/2, von Seggern 3, Wehrenberg 8/1.

Zeitstrafen: TSV 5, HSG 4.

Strafwürfe: TSV 6/6, HSG 4/6.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.