Landkreis Der TV Falkenburg klettert in der 1. Fußball-Kreisklasse nach einem klaren Sieg bei Baris Delmenhorst II weiter in Richtung oberes Tabellendrittel. Zum Spitzenquartett gehören auch die Sportfreunde Wüsting nach einem Sieg beim VfL Stenum II. Drei Platzverweise gab es in der Begegnung Ippener gegen Harpstedt II.

Delmenhorster TB - SC Colnrade 3:2. Knapp behielten die Delmenhorster in dieser Partie die Oberhand. Nachdem sie zur Halbzeitpause mit zwei Treffern in Führung lagen, kamen die Gäste nach dem Wechsel stark auf und schafften den zwischenzeitlichen 2:2-Ausgleich. Doch Christian Stark zerstörte mit seinem Tor alle Hoffnungen der Gäste auf einen Punktgewinn. Tore: 1:0 Brockmann (9.), 2:0 Hruzik (17.), 2:1/2:2 Schliehe-Diecks (49., 53.), 3:2 Stark (77.).

Atlas Delmenhorst II - TuS Hasbergen 1:1. Ein verwandelter Foulelfmeter von Marc Pawletta in der 26. Minute reichte der Atlas-Reserve nicht zum Erfolg. Die Gäste konnten in der zweiten Halbzeit ausgleichen und sicherten sich damit einen Punkt. Tore: 1:0 Pawletta (26./FE), 1:1 Lersch (63.).

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

FC Huntlosen - GW Kleinenkneten (Gast n.a.). Verärgert war Huntlosens Trainer Maik Seeger, nachdem er erst am Sonnabendvormittag über den Nichtantritt der Gäste informiert wurde. „Meine Spieler hätten das Wochenende bei einer früheren Absage anders planen können“, äußerte er und meinte damit nicht zuletzt den Oldenburger Kramermarkt.

VfL Stenum II - Sf Wüsting 1:4. „Wir hatten keinen vernünftigen Spielaufbau, sondern mussten über den Kampf dieses Spiel gewinnen“, erklärte Wüstings Trainer Florian Neumann. Seine Mannschaft hatte am Vortag an der Hochzeitsfeier ihres Mannschaftskameraden Andre Pieper teilgenommen und sei noch ein wenig angeschlagen gewesen. Daher war bei den Sportfreunden „einfacher Fußball“ angesagt. Das setzte die Mannschaft um, und legte damit den Grundstock für einen Erfolg. Dem Wunsch nach einer Spielverlegung wären die Platzherren nicht nachgekommen. Desto mehr freute sich der Wüstinger Trainer über den Erfolg. Tore: 0:1 Schulz (7.), 1:1 Eggeling (15.), 1:2 Tammo Luitjens (22.), 1:3 Paradies (29.), 1:4 Eiting (68.).

TuS Vielstedt - Bookholzberger TB 5:1. Während die Gäste im ersten Abschnitt auf Augenhöhe spielten, mussten sie nach der Halbzeitpause die Überlegenheit der Platzherren, die in der Folge vier Treffer erzielten, anerkennen. Vielstedt hat durch diesen Erfolg den Anschluss an die Spitzenteams halten können. Tore: 0:1 Wilkens (22.), 1:1 Köpernick (35.), 2:1 Ramke (46.), 3:1 Sass (51./ET), 4:1 Lange (81.), 5:1 Osterloh (82.).

Baris Delmenhorst II - TV Falkenburg 2:6. „Obwohl ich meine Mannschaft angewiesen habe, von Beginn an konzentriert und wach zu sein, bekommen wir in der ersten Minute einen Gegentreffer“, ärgerte sich Falkenburgs Trainer Florian Erhorn, der aufgrund einiger verletzter Spieler selbst für 70 Minuten spielen musste. „Wir haben uns besonders in der ersten Hälfte schwer getan“, sagte Erhorn. Die Delmenhorster machten sich ihr Spiel später durch viele Meckereien untereinander sowie mit dem Schiedsrichter kaputt. Tore: 1:0 F. Mujaj (1.), 1:1 Streif (15.), 2:1 S. Mujaj (25.), 2:2/2:3 Niehaus (31., 38.), 2:3 Streif (53.), 2:5 Niehaus (71.), 2:6 Streif (88.).

TSV Ippener - Harpstedter TB II 5:0. Drei Platzverweise und fünf Tore war die Ausbeute dieser Begegnung, in der sich Tabellenführer Ippener deutlich durchsetzte. Harpstedts Trainer Marc Wulferding sah zwar einen verdienten Sieger, der aber viel provozierte und unsauber spielte, was der Schiedsrichter allerdings nicht immer geahndet habe. Ippeners Ümit Yildiz sah die Rote Karte (60.), während Harpstedts Maik Wulferding (68.) und Jan Bosse (85.) die Ampelkarte sahen. Tore: 1:0 Hjortskov (28./ET), 2:0/3:0 Muslijac (37., 56.), 4:0 Lorer (88.), 5:0 Rautenhaus (90.).

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.