LANDKREIS Drei Spiele mit Landkreis-Beteiligung finden am Wochenende statt. Stenum bezwang bereits am Mittwoch Ohmstede mit 5:1.

Heidmühler FCAhlhorner SV (Sonntag, 15 Uhr, Sr.: Bremer). Durch ein 7:3 gegen Frisia stürmte der ASV vor einer Woche an die Tabellenspitze und will diese „so lange wie möglich verteidigen“, sagt Spielertrainer Carsten Stammermann, der wieder auf Christoph Benkendorf und Alexander Lindt zurückgreifen kann. Fehlen wird den Ahlhornern nur Marius Bauer. Er fällt mit einer Muskelreizung im Adduktorenbereich rund zwei Wochen aus.

„Wenn man den VfB und Frisia schlägt, muss man mit viel Selbstbewusstsein nach Heidmühle fahren, um auch dort drei Punkte einzufahren“, gibt Stammermann die Marschroute vor und fügt an: „Dennoch haben wir natürlich auch den nötigen Respekt. Es ist doch klar, dass jede Mannschaft gegen den Tabellenführer noch eine Schippe drauflegt.“

TuS ObenstroheVfL Wildeshausen (Sonntag, 15 Uhr, Sr.: Weinert). Im Duell der ambitionierten Aufsteiger erwartet VfL-Coach Manfred Klatte „ein offenes Spiel, in dem alle Spielausgänge möglich sind“. Wie Wildeshausen setzt auch der Gastgeber auf viele talentierte Eigengewächse, zeigte bislang aber relativ durchwachsene Leistungen. Zuletzt ließen die Obenstroher aber durch ein 5:2 beim TSV Oldenburg aufhorchen. „Die muss man sehr ernst nehmen“, weiß Klatte, der neben dem noch ein Spiel gesperrten Jan Kreienborg eventuell auch auf die angeschlagenen Horst-Siegfried Eickhoff, Sascha Liske und Kai Meyer verzichten muss. Er setzt aber auf seine jungen Spieler, die sich „zuletzt von ihrer besten Seite gezeigt“ hätten.

FC NordenhamTSV Ganderkesee (Sonntag, 15 Uhr, Heinemann). Eine Woche nach dem 4:2-Sieg gegen den damaligen Spitzenreiter VfL Oldenburg II geht es für den TSV gegen das noch punktlose Schlusslicht aus Nordenham. „Natürlich muss man seine Spieler darauf hinweisen, beim Blick auf die Tabelle nicht auf falsche Gedanken zu kommen“, sagt TSV-Coach Matthias Trätmar und ergänzt: „Wir müssen möglichst nahtlos an die Leistung gegen den VfL II anknüpfen, unser Spiel durchziehen und gleich nachlegen.“ Erstmals kann er in dieser Saison fast aus dem Vollen schöpfen. Nur Andreas Buchholz und Kai Kutscher fehlen. Dagegen haben sich Mohamed Chahrour, Sascha Pfeifer und auch Jan Auffahrt zurückgemeldet.

Jan-Karsten zur Brügge Redakteur / Sportredaktion
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.