Landkreis In der Handball-Landesliga der männlichen B-Jugend unterlag die JSG Ganterhandball am Wochenende der HSG Delmenhorst. Die C-Jugend-Landkreisteams siegten in der Landesliga.

Männliche Jugend B, Landesliga: JSG Ganterhandball - HSG Delmenhorst 28:33 (14:16). „Wir haben in der Abwehr zu statisch agiert und kamen das ganze Spiel über einen Schritt zu spät“, ärgerte sich JSG-Trainer Torben Müseler. Alle Delmenhorster Würfe konnten somit aus der Nahdistanz abgegeben werden, so dass die JSG-Keeper meist ohne große Chance waren. Zusätzlich geschwächt wurden die Gastgeber durch eine Verletzung von Kreisspieler Justin Strohmeier in Hälfte eins. Die JSG bereitete ihre Angriffe oft nicht konsequent genug vor und ließ große Torchancen aus, wodurch sich die HSG immer wieder absetzte (22:18/Halbzeit zwei). Am Ende fehlte den Ganterhandballern die Kraft und der absolute Siegeswille, um das Spiel zu drehen. Für die HSG Delmenhorst waren es die ersten zwei Saisonpunkte.

JSG: Meyer, Schröder – Homburg (1), Urban (9), Strohmeier, C. Jüchter (12), T. Jüchter (2), Gramberg (1), Woltjen (3), Dehmel, Hoppe, Li Anh.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

TSG Hatten-Sandkrug - JSG Wilhelmshaven 23:23 (13:10). Nach einer spannenden Partie feierte die TSG gegen den aktuellen Tabellendritten ihren ersten Punktgewinn der Saison. Zu Beginn dominierten die Gastgeber und führten schnell 5:1. Ohne Kompromisse wurden die Wilhelmshavener Schützen attackiert und in 1:1-Situationen gestoppt. Durch eine schnelle Spielfeldüberbrückung erzielten die Sandkruger einfache Tore und lagen zur Pause vorn. In Hälfte zwei bewies die TSG Moral und drehte ein 17:19 in ein 21:20. In der nervenaufreibenden Schlussphase gelang Steffen Frerichs aus spitzem Winkel vier Sekunden vor Schluss der 23:23-Ausgleich. „Die Abwehr hat endlich durchgehend auf einem guten Niveau gearbeitet“, lobte TSG-Trainer Thorben Kruse sein Team.

TSG: Stolle – Janßen (3), Heyen (5), Frerichs (5), Nijhof (4), Drescher (4), Hesse (1), Deeken (1).

Männliche Jugend C, Landesliga: VfL Horneburg - HSG Hude/Falkenburg 20:24 (11:14). Die ersten zehn Minuten zwischen dem Tabellenfünften aus Hude und dem Tabellenletzten aus Horneburg verliefen sehr ausgeglichen. In der 9. Minute ging die HSG erstmals in Führung (5:4), die sie nicht mehr hergab und in kleinen Schritten ausbaute. In Hälfte zwei konnten die Huder gegen das sehr junge Heimteam (zwei D-Jugendspieler) die Vorgaben vom Trainer Peter Schwobe nicht wie geplant umsetzen. So konnte der VfL zwar den Rückstand (14:20/33.) bis auf drei Treffer verkürzen (17:20/36.), mehr jedoch nicht. Bester HSG-Torschütze war Timo Trmac: acht Treffer.

HSG: Helms, Böhmichen – Jähn (1), Trmac (8), Rother (1), Punschke, Kügler (3), Frerichs (1), Ahrens, Kibgies, Hollatz (6), Koyuncu (4), Sell.

TS Hoykenkamp - TuS Jahn Hollenstedt 38:16 (18:6). Gegen den Tabellenvorletzten hatte die Truppe von TSH-Trainer Steffen Hemmelskamp keine Mühe. Die Gäste erzielten zwar das erste Tor des Spiels, doch dann diktierten die Gastgeber das Geschehen nach Belieben. „Für uns war es mehr ein Trainingsspiel“, meinte Hemmel-skamp. Seine Mannschaft setzte sich schnell auf 9:1 (10.) ab, der Rest war reine Formsache. Dabei konnte sich jeder Hoykenkamper Spieler in die Torschützenliste eintragen. Sogar Torhüter Lukas Rieger durfte bei einem Siebenmeter ran und verwandelte diesen. Durch den dritten Saisonsieg verbesserten sich die Hoykenkamper in der Tabelle mit 6:4 Punkten auf Platz vier.

Sebastian Friedhoff Redakteur / Newsdesk
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.