Sandkrug Eine klassische Bauchlandung hat die TSG Hatten-Sandkrug zu Beginn der Rückrunde in der Tischtennis-Bezirksliga der Männer hingelegt. Beim Tabellenführer TV Dinklage war die TSG beim 2:9 klar unterlegen. Nach nur zwei Stunden Spieldauer war die Begegnung beendet. Frank Szesny und Sven Ferchow im Doppel sowie Björn Lakeberg im Einzel punkteten für die Gäste.

Mit 5:13 Punkten belegen die TSGler den sechsten Tabellenplatz – zwei Zähler vor dem Relegationsplatz. Diesen belegt derzeit der TuS BW Lohne, der auch nächster Gegner der Sandkruger im Heimspiel am 13. Februar ist.

Wesentlich erfolgreicher als im Bezirksliga-Punktspiel war ein Trio der TSG in Westerstede bei der Bezirks-Mannschaftsmeisterschaft. Dort gewannen die Sandkruger bei den Männern 40 den Titel.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Insgesamt wurden die Pokalsieger in vier Männerklassen ausgespielt, allerdings beteiligten sich nur neun Mannschaften. Die Frauenklassen wurden mangels Teilnehmer nicht ausgespielt.

In der Klasse Ü 40 standen sich die TSG Hatten-Sandkrug und die TSG Husbäke gegenüber. Deutlich mit 4:1 setzten sich die Sandkruger in der Besetzung Jens Büsselmann, Sven Ferchow und Frank Szesny durch.

Die Altersklasse der Männer Ü 70 war der einzige Wettbewerb, der mit drei Mannschaften besetzt war. Im Modus „Jeder gegen Jeden“ waren es am Ende die Senioren der TSG Hatten-Sandkrug, die jubelten. Doch gleich im ersten Spiel musste der spätere Turniersieger hart kämpfen, um den TuS Heidkrug mit 4:3 zu bezwingen. Etwas entspannter gestaltete sich die zweite Aufgabe, denn gegen die Nachbarn von Schwarz-Weiß Oldenburg gelang ein 4:1-Erfolg. Für die TSG spielten Uli Keller, Manfred Huntemann, Michael Munzel und Erwin Richter.

Eine sehr spannende Auseinandersetzung gab es bei den Männern Ü 50: Titelverteidiger Sf Oesede musste sich dem TV Dinklage knapp mit 3:4 beugen. Ungefährdet mit 4:0 siegte Gastgeber TSG Westerstede im Ü-60-Wettbewerb gegen den TuS Ofen.

Alle vier Siegermannschaften haben sich für die Landesmeisterschaft am 24. April in Sulingen qualifiziert.

Michael Hiller Lokalsportredaktion / Redaktion Wildeshausen
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.