LANDKREIS Am zweiten Spieltag der Sommersaison haben sich die Tennisspieler der TSG Hatten-Sandkrug in der Landesliga der Männer 30 ihren ersten Saisonsieg gesichert. Bereits zum zweiten Mal war das Frauen-50-Team des Huder TV in der Oberliga erfolgreich.

Oberliga, Frauen 50: Der Huder TV feierte den zweiten Saisonsieg. Auf eigener Anlage bezwangen Edeltraud Horstmann, Elke Maffry, Gaby Ulrich, Barbara Moser, Elvira Precht und Meike Hautz den MTV Wolfenbüttel souverän mit 6:0. Die Huderinnen gaben keinen Satz ab, auch die Spiel-Bilanz von 72:22 zeigte, wie überlegen sie waren. Das Team ist Spitzenreiter.

Landesliga, Männer 30: Einen ungefährdeten 5:1-Heimsieg fuhr die TSG Hatten-Sandkrug gegen den TV Süd Bremen II ein. Der war schon nach den Einzeln gesichert, da Sven-Erik Schmidt-Seidel, Klaus Gebker und Claus Döring ihre Partien in zwei Sätzen gewannen. Christian Seidl war im Match-Tiebreak siegreich. Gebker/Döring holten den fünften Zähler. Das sei ein wichtiger Sieg in Richtung Klassenerhalt gewesen, so Seidl.

Männer 40: Der Wardenburger TC verlor sein Heimspiel gegen den TC Nikolausdorf-Garrel mit 1:5. Pech hatten Christian Hotze und Jörg Rohde, die an den Positionen eins und zwei ihre Einzel im Match-Tiebreak verloren. Den WTC-Punkt holte Alexander Bruns an Position vier mit einem klaren Zwei-Satz-Sieg.

Männer 65: Der Ganderkeseer TV bleibt in der Erfolgsspur. Beim TC Dinklage feierte die Mannschaft einen souveränen 6:0-Erfolg. Thomas Linkenbach, Karl Heinz Witte, Michael Mrochen und Gerhard Meiser gewannen ihre Einzel in zwei Sätzen, gaben dabei nur 17 Spiele ab. Im Doppel mussten Witte und Mrochen in den Match-Tiebreak.

Frauen 30: Gut gekämpft haben die Spielerinnen des Ahlhorner SV beim Osnabrücker THC, aber zum Sieg hat es nicht gereicht. Mit einem 3:3 kehrte das Team zurück. Patricia Pipa musste sich nach einer zweistündigen Partie geschlagen geben. Nadine Wagner hatte dagegen das Glück auf ihrer Seite und gewann nach ebenfalls zweistündigem Kampf mit 10:5 im Match-Tiebreak. Julia Teepe gewann ihr Match glatt mit 6:0, 6:0. Annika Schlotfeld musste sich an der Position eins klar geschlagen geben. Schlotfeld/Teepe holten dann im Doppel den dritten Punkt, während Pipa/Wagner im Match-Tiebreak verloren.

Verbandsliga, Frauen 40: Der TC Altona Wildeshausen trennte sich auf eigener Anlage vom Emder TC mit einem 3:3. Sandra Lerz-Ramke, die im Spitzeneinzel im Match-Tiebreak erfolgreich war, und Tanja König, die an Position vier mit 6:1 und 6:1 siegte, holten zwei Einzelpunkte für den TCA. Gemeinsam waren sie auch im Doppel erfolgreich.

Verbandsklasse, Männer 40: Mit 4:2 gewann der Harpstedter TC sein Heimspiel gegen den TV Werder Bremen. Den Sieg verdankte das HTC-Team seiner Doppelstärke. Harald Nienaber und Mathias Maurer sowie Francisco Rubio Lutat und Michael Rohlfs machten mit klaren Siegen aus dem 2:2 nach den Einzeln das 4:2.

Männer 50: Einen glücklichen, aber verdienten Sieg fuhren die Herren 50 des Ahlhorner SV ein. Sie traten in stärkster Besetzung gegen Emder TC an und gewannen mit 4:2. In den Einzeln ging es zweimal in den Match-Tiebreak. Dieter Schack entschied ihn nach einem 6:1 und 3:6 mit 10:5 für sich, Christian Minx verlor ihn nach 2:6 und 6:1 mit 8:10. Erwin Schlotfeld und Dieter Hartmann gewannen ihre Einzel nach Anlaufschwierigkeiten letztendlich klar. Nach den Einzeln stand es dann bereits 3:1. Den noch fehlenden Punkt holten im Doppel Mers/Schack.

Eine 1:5-Heimniederlage musste der Harpstedter TC gegen den TV Bruchhausen-Vilsen einstecken. Wolfgang Schütz sorgte mit seinem 7:6, 1:6, 10:7-Erfolg für den Ehrenpunkt.

Männer 60: Der Ganderkeseer TV unterlag auf eigener Anlage gegen Sparta Werlte mit 2:4. Bereits nach den Einzeln lag er mit 1:3 zurück, nur Werner Strauß war erfolgreich. Im Doppel siegten Erich Krause und Harry Meyfeld, Strauß und Karl-Ernst Meyer mussten sich im Match-Tiebreak geschlagen geben.

Frauen 40: Mit 5:1 besiegte SW Oldenburg den TC Esens. Nicole Dietrich, Ulrike Deeken, Noi Wragge hatten die Gastgeberinnen mit ihren Einzelsiegen – Spitzenspielerin Monika Düßmann unterlag im Match-Tiebreak – in eine gute Ausgangsposition gebracht. Dietrich/Sonja Droste und Düßmann/Heike Stratmann bauten die Führung mit klaren Erfolgen aus.

Der TC Harpstedt war gegen den TC Völkersen mit 4:2 siegreich. Chun Oberwandling, Hella Henneke, Heimke zur Kammer und das Doppel Oberwandling/Henneke holten die Punkte.

Frauen 50: Der Huder TV verlor sein Heimspiel gegen den TC Südbrookmerland mit 2:4. Marion Bock und Rosi Seegmüller feierten an den Positionen eins und zwei die beiden HTV-Siege.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.