GANDERKESEE Es war das zehnte Spiel in Folge ohne Sieg – langsam gehen die Bezirksliga-Lichter aus in Ganderkesee. Die TSV-Kicker stehen nach dem 1:4 (0:1) gegen TuS Obenstrohe schon mit einem Bein in der Kreisliga. Bei noch acht ausstehenden Partien beträgt der Rückstand auf den ersten Nichtabstiegsplatz schon acht Punkte.

„Das ist schon bitter, wieder in die Kabine zu gehen und in die enttäuschten Gesichter zu sehen“, schilderte Ganderkesees Trainer Matthias Trätmar seine Emotionslage. Dabei konnte der Coach mit dem Auftritt seiner Schützlinge zufrieden sein. „Das Bemühen war da, die Jungs haben ja alles versucht. Aber Obenstrohe war eben auch cleverer“, so Trätmar.

Kritik schickte der Übungsleiter vorrangig an zwei Adressen: „Das Schiri-Gespann war nicht Herr der Lage, aber auch Mohamed Chahrour stand völlig neben sich.“ Dem eingewechselten Abwehrspieler unterliefen gleich reihenweise Fehler.

Die seit dem 28. Oktober erfolglosen Gastgeber zeigten viel Biss, die klaren Chancen blieben aber Mangelware. Lediglich Stefan Reiß (61.) und Arif Sakin (75.) tauchten aussichtsreich vor Gäste-Schlussmann Thorben Harms auf. Während Reiß den Keeper anschoss, scheiterte Sakin an der Querlatte.

Der Tabellendritte ging nicht so fahrlässig mit seinen Möglichkeiten um. Beim ersten Streich ließ sich Lars Zwick von Sturmpartner Theis Riechmann bedienen, es roch allerdings nach einer klaren Abseitsposition. Die wütenden Proteste des TSV-Anhangs blieben wirkungslos. Für die Vorentscheidung sorgte Riechmann, der den Ball an der Mittellinie eroberte und den Alleingang zum 0:2 abschloss.

Das einzige Erfolgserlebnis des Schlusslichts resultierte aus einem Elfmeter, nachdem TuS-Keeper Harms Stephan Schüttel gefoult hatte. Jan Badberg zimmerte das Leder zum 1:2 in die linke Ecke.

Das Aufbäumen währte jedoch nicht lange. Obenstrohe boten sich immer wieder Kontermöglichkeiten. Der mitgelaufene Moritz Krimmer grätschte einen flachen Pass aus naher Distanz zum 3:1 für die Gäste über die Linie. Den Schlusspunkt setzte Simon Walter, der keine Mühe hatte, an Chahrour vorbeizuziehen und aus spitzem Winkel zum 4:1 ins Schwarze traf.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.