Altona Seit 30 Jahren schwingen Mechthild Hoffmann und Hans-Georg Kolloge den Tennisracket auf den Spielfeldern des Tennisclub Altona (TCA). Vorsitzender Axel Sartor ehrte die beiden langjährigen Vereinsmitglieder für ihre Treue mit Präsent und Platin-Anstecknadel.

Für Sartor war es die erste Jahreshauptversammlung unter seiner Regie, die er am Dienstagabend im Vereinsheim des TCA leitete. Im vergangenen Jahr hatte er den Vorsitz übernommen und ein ehrgeiziges Programm zur Förderung der Jugend und Vereinsarbeit formuliert. Dass davon nicht alles realisiert wurde, bedauerte Sartor – berichtete aber dennoch von vielen positiven Schritten in die richtige Richtung.

Mit einem Tag der offenen Tür präsentierte sich der TCA. Ein geplanter Street-Tennistag fiel aus, wird aber am 12. Juni im Krandelstadion erneut angesetzt. Schnupperkurse im November ließen in der Halle der St.-Peter- und Holbeinschule Kinder sich für den Tennissport interessieren. „Es ist total wichtig, die Kinder früh abzuholen“, so Sartor.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Auch Jugendliche möchte der Vorsitzende mehr in den Verein integrieren. Das Training läuft vor allem über Patrick Jesch und Jan Littelmann. „Deshalb haben wir kaum Zugriff auf den Nachwuchs. Das darf nicht sein. Wir müssen über Veranstaltungen die Jugend einbinden und kennenlernen“, sagte Sartor.

Im Punktspielbetrieb glänzten die Herren 40 neben den Teams H 50 und H 55. Sie sorgen auch jeden Donnerstag für die Mitnahme neuer Spieler. Auch ein Trainingsstammtisch sei angeschoben worden. Geplant seien zudem ein Vereinsturnier im August oder September und das Sommerfest am 2. September zum Ende der Saison. Für Kinder wird an dem Training im Sommer in Altona und im Winter in Ganderkesee festgehalten.

126 Mitglieder, davon sechs Ehrenmitglieder und 20 passive, zählt der TCA, sagte Kassenwart Andre Röpken. Die Zahlen seien weiter rückläufig. „Wir müssen etwas tun“, warnte Röpken, der für dieses Jahr ein vierstelliges Minus verbuchen muss. „Das können wir noch durch unsere Rücklagen auffangen. Doch langfristig müssen wir mehr Einnahmen erhalten.“

Iris Heitsch erhielt in Abwesenheit für zwei Jahre das Vertrauen als 2. Vorsitzender des TC Altona. Wiedergewählt für zwei Jahre wurden Vorsitzender Sartor, Kassenwart Röpken, Schriftwart Heinz Tiefenbacher, Sportwart Martin Brockmann, Jugendwart Niklas Sartor und Bauwart Hans Fresenborg.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.