LANDKREIS Die Frauen-40-Mannschaft des TC Altona Wildeshausen erwischte einen Traumstart in die Sommersaison. Am Sonnabend bezwang das Verbandsklasse-Team auf eigener Anlage SW Oldenburg mit 6:0. Der TCA war die einzige Mannschaft aus dem Landkreis, die in den Spielklassen auf Landesebene im Niedersächsischen Tennis-Verband einen Erfolg feierte. Einen Sieg und zwei Niederlagen gab es für die Teams Harpstedter TC im Tennisverband Nordwest.

NTV: Männer 30, Verbandsliga: Die TSG Hatten-Sandkrug musste sich zum Saisonstart geschlagen geben. Sie unterlag beim TC Bramsche mit 4:2. „Wir waren zum Auftakt noch nicht geschlossen in guter Form“, so Mannschaftskapitän Christian Seidl. An Position eins hatte er mit einem klaren Zwei-Satz-Sieg einen Zähler für sein Team gewonnen. Gemeinsam mit Andreas Hofmann zeichnete er im Doppel für den zweiten TSG-Punkt verantwortlich. Klaus Gebker, Claus Döring, Hofmann sowie Gebker/Döring mussten sich geschlagen geben. „Am kommenden Spieltag empfangen wir in einem richtungsweisenden Spiel den TV Langförden“, blickte Seidl voraus.

Männer 50, Landesliga: Chancenlos war der Ganderkeseer TV in seinem Heimspiel gegen den Oldenburger TeV. Es verlor mit 0:6. Wolfgang Driever, Horst Walde, Herbert Woehl, Heiko Kuhrke und Thomas Moser gewannen im Verlauf der Begegnung nur einen Satz.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Männer 60, Verbandsklasse: Die Begegnung der TSG Hatten-Sandkrug beim TC Jever verlief spannender, als es das Ergebnis vermuten lässt. Die TSG unterlag mit 1:5. Hellwig van Wayenberge holte mit einem Erfolg im Match-Tiebreak den Punkt. Dieter Meivers sowie das Doppel Dieter Strangmann und Rainer Schrammek gaben ihre Begegnungen aber erst nach harten Kampf im Match-Tiebreak ab. Manfred Dobberschütz und Anton Lührs verloren ihre Einzel in zwei Sätzen. Das Doppel Lührs/Meivers unterlag mit 0:6, 3:6.

Frauen 30, Landesliga: Der Ahlhorner SV ging ersatzgeschwächt in die Partie. Der Aufsteiger musste auf seine Nummer eins, Julia Teepe-Schlotfeld, und seine Nummer vier, Mareike Mildes, verzichten. Trotzdem gelang ihm nach den Siegen von Annika Schlotfeld und Patricia Pipa, die im Einzel und gemeinsam im Doppel erfolgreich waren, ein Punktgewinn. Anette Schlotfeld und Nadine Wagner verloren ihre Partien.

Frauen 40, Verbandsklasse: Nur einen Satz gab der TC Altona Wildeshausen in der Partie gegen SW Oldenburg ab. Sandra Lerz-Ramke, Uta Waldmann-Jacobi, Petra Finkenzeller und Tanja König stellten mit ihren Erfolgen den Gesamtsieg bereits in den Einzeln sicher. Lerz-Ramke/Bahlmann bezwangen dann Monika Düßmann und Noi Wragge (6:4, 6:0). Waldmann-Jacobi/Finkenzeller setzten sich gegen Ulrike Deeken und Sonja Droste mit 6:1, 4:6 und 6:1 durch.

Frauen 50, Verbandsklasse: Mit einem 3:3 kehrte der Huder TV vom TC Südbrookmerland zurück. Ulrike Rakow, Rosi Seegmüller und Helga Addicks waren im Einzel erfolgreich, Ingrid Gieseke verlor. So ging der HTV mit einem 3:1 in die Doppel. Doch sowohl Seegmüller/Helga Gerdes als auch Addicks/Gieseke unterlagen.

NWE: Männer 30, Verbandsklasse: Mit einem 2:10 beim SV Hemelingen eröffnete der TC Harpstedt die Saison. Hauke Lehmhus und Jan Schäfer holten mit ihrem 7:6, 7:6-Erfolg im Doppel die beiden Zähler.

Männer 50, Verbandsliga: Die Harpstedter Manfred Scheve, Wilfried Dehmel, Hermann Cordes, Heiner Goebberd, Wolfgang Schütz und bernhard Hegeler waren bei ATS Buntentor ohne Chance. Sie verloren mit 0:9.

Damen 30, Verbandsklasse: Einen 7:5-Sieg feierte das TCH-Team beim Club zur Vahr II. Hella Henneke, Heike zur Kammer und Marion Wagner gewannen ihre Einzel. Sandra Dunker, Claudia Sanner und Dagmar Baumgarten mussten sich geschlagen geben. So ging es mit einem 3:3 in die Doppel. Dort sicherten Henneke/Mechthild Ottermann sowie Sanner/Baumgarten mit ihren Siegen vier Punkte, die den Gesamtsieg brachten.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.