DINGSTEDE Uwe de Vries war begeistert. „Sie haben hervorragende Leistungen geboten“, sagte der Spielführer des Golfclubs Oldenburger Land über die 87 Golfer zwischen zwölf und 17 Jahren, die am Sonnabend und Sonntag auf dem Platz des Vereins in Dingstede im ersten von drei Jugend-Ranglistenturnieren des Golf-Verbands Niedersachsen-Bremen um Siege und Platzierungen kämpften.

In dem Einzel-Zählspiel mit Bruttowertung – der Sieger ergab sich aus der Zahl der tatsächlich benötigten Schläge – über 36 Löcher sicherten sich auch Golfer aus dem Landkreis vordere Platzierungen. Jasper Jurryt Marken (GC Hatten) wurde mit 178 Schlägen Zweiter der Altersklasse (AK) 12. Vier Mitglieder des GC Oldenburger Land, die für den Oldenburgischen GC Rastede antraten, boten ebenfalls starke Leistungen. Kathrin Schnobel (AK 12) wurde gemeinsame Zweite (182) mit Lara Ardler (Achimer GC). Velten Meyer (151) und Aljosha Volkmer (153) belegten in der AK 16 die Plätze zwei und fünf. Jette Meyer (AK 14, 198) beendete das Turnier auf dem siebten Rang. Tim Heise (AK 14, GC Wildeshauser Geest, 174) belegte Platz 15. Nico Brodman (AK 16, GC Hatten, 161) kam auf Rang 13, und Jonas Plebuch (AK 16, GC Hatten, 167) erreichte Platz 22. Turniersieger wurden Niklas Wachs (AK 12, GC Worpswede, 178), Antonia-Lea Eberhard (AK 12, GC Langenhagen, 180), David Michel (AK 14, GC Am Harrl, 148),

Larissa-Roxanne Stergiou (AK 14, GC Langenhagen, 156), Daniel Hutter (AK 16, GC Braunschweig, 150) und Joanna Lorberg (AK 16, GC Hannover, 163).

„Mit diesem Turnier hat für die Jugendlichen der Höhepunkt der Saison begonnen“, erklärte Hans-Jürgen Schnobel, der mit de Vries, Jugendwartin Arnke Schneider-Demnitz und Clubsekretärin Sonja Bolte den Kern des Organisationsteams des Vereins bildete. Die Turnierleitung stellte der Verband. Zwei weitere Ranglistenturniere werden noch ausgetragen. In den drei Wettbewerben werden je nach Platzierung Punkte vergeben. Die beiden besten Ergebnisse eines Golfers gehen in die Gesamtwertung ein, aus der sich wiederum die Teilnahmeberechtigung für die nationalen Ausscheidungen ergibt. Um bei den Landes-Ranglistenturnieren starten zu können, müssen die Sportler je nach Altersklasse verschiedene Mindest-Handicaps aufweisen.

„Wir haben in dieser Saison zwölf Mannschaften auf Landesebene gemeldet“, erzählte de Vries. Daher sei der Verein verpflichtet, ein Turnier auf Landesebene auszurichten. „Wir haben uns für die Jugend entschieden. Die Nachwuchsgolfer sind schließlich die Zukunft“, erklärte er.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.