HATTEN /HALLE HATTEN/HALLE/SO - Eine Stimmung, wie man sie sonst nur aus großen Stadien kennt, herrschte am vergangenen Sonnabend in Halle (Saale): Rund 250 Schülerinnen und Schüler aus ganz Deutschland verwandelten den Salzgrafenplatz in eine Fußballarena – und mittendrin waren Arnold Kruse, Jona Brümmer, Marie Kilonzo, Franziska Osterloh, Jannis Hamann und Sebastian Mayr von der Hatter Waldschule mit ihrem Lehrer Hans-Gerd Cordes.

Unter dem Motto „WM Schulen – Fair Play for Fair Life“ vertreten 205 Schulen bis zur Fußball-WM 2006 je eine FIFA-Nation. In Halle wurde in einem achtstündigen Turnier die Asien-Meisterschaft ausgetragen. Alle 37 Schulen, die ein asiatisches Patenland zugelost bekommen hatten, waren mit dabei. Die Mannschaft des Hatter Schulzentrums trat für Tadschikistan an, scheiterte jedoch bereits in der Vorrunde: 2:5 unterlag man Bhutan – „da waren wir noch müde von der Anreise“, sagt Hans-Gerd Cordes. Turkmenistan trotzte seine Truppe ein 1:1 ab, Jemen (3:5) und Saudi-Arabien (3:4) mussten sich die Waldschüler geschlagen geben. Im Spiel nach „Streetball“-Regeln mit Banden und ohne Torwart auf Straßenpflaster zählten indes nicht nur Tore: Auch Fair-Play-Punkte, die die Teams gegenseitig vergeben mussten, entschieden über Sieg und Niederlage. „Das hat sehr gut geklappt“, bilanziert Cordes, „nach so einem Modus wollen wir auch an unserer Schule spielen“.

Vom Rahmen des Turniers zeigten sich Cordes und seine Schüler begeistert: „Es war alles hervorragend vorbereitet“. Sein Team war zusammen mit der Mannschaft der Hauptschule am Wildfang aus Gronau („Indonesien“) untergebracht. Ein „tolles Erlebnis“ sei bereits die Gruppen-Auslosung am Freitagabend gewesen. Vom Aus in der Vorrunde ließen sich die Waldschüler nicht die Laune verderben und nahmen von Sachsen-Anhalts Minister für Sport und Soziales, Gerry Kley, Glückwünsche zu Platz 17 in Empfang. Turniersieger wurde übrigens Jordanien.

Spätestens beim Abstecher in ein Spaßbad war beim Hatter Nationalteam die Enttäuschung über das frühe Ausscheiden vergessen, zumal man sich auch als Gewinner fühlen darf: Schließlich ist die Waldschule als „Botschafter“ beim WM-Schulfinale vom 8. bis 11. Juni 2006 in Potsdam dabei: Hans-Gerd Cordes wird daran zusammen mit einigen Schülern teilnehmen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.