LANDKREIS Erst in Unterzahl beherrschte Tabellenführer Harpstedt seinen Gast aus Ahlhorn in der Fußball-Leistungsliga Oldenburger Land. Verfolger Hasbergen benötigte eine lange Anlaufzeit ehe ihm ein klarer Sieg bei Aufsteiger TuS Vielstedt gelang.

TSV GroßenknetenFC Hude II 3:1. Erst in Abschnitt zwei sicherte sich der TSV Großenkneten diesen Sieg gegen eine Gästemannschaft, die besonders in Halbzeit eins stark aufspielte, und im Gegensatz zu den Platzherren gut kombinierte. Die Hereinnahme von Maik Hommers und Sven Peters nach der Pause sollte sich für Großenkneten als richtig erweisen, denn beide sorgten für Belebung. Peters war außerdem an allen drei Treffern beteiligt. Davon profitierte besonders Lars Arkenbout, der zwei Vorlagen zu Treffern nutzte. In der Nachspielzeit sah Großenknetens Collin Deepe die Ampelkarte.

Tore: 1:0 Grüner (58./FE), 2:0 Arkenbout (65.), 2:1 Nordbruch (75.), 3:1 Arkenbout (83.).

VfL Wildeshausen II – FC Huntlosen 2:4. Nach anfänglichen Schwierigkeiten zeigten die Gäste, dass sie nicht von ungefähr oben in der Tabelle stehen. Allerdings halfen die Platzherren kräftig mit, dass Huntlosen später stark aufspielen konnte. Ein unnötiges Foul, welches zum Elfmeter für den FC führte, und ein Patzer von Torhüter Carsten Niester brachten den VfR ins Hintertreffen.

Tore: 1:0 Albus (7.), 1:1 Wiemken (13./FE), 1:1 Jielg (44.), 1:3 Rauh (63.), 2:3 Kern (79.), 2:4 Müller (85.).

Harpstedter TBAhlhorner SV II 3:0. Die Hereinnahme von Bastian Stuckenschmidt zur zweiten Halbzeit brachte für den Tabellenführer HTB die spielerische Wende. Er bekam das Geschehen in den Griff und erzielte noch drei Treffer. Bis dahin hatten die Gäste gut mitgespielt, und besaßen Tormöglichkeiten. Nach knapp einer Stunde erzielte Stuckenschmidt aber den Führungstreffer. Eine Ampelkarte für HTB-Spieler Roman Seibel (60.) brachte keinen Vorteil für die Gäste, da nun die Platzherren aufdrehten, und in Unterzahl die Partie entschieden.

Tore: 1:0/2:0 Stuckenschmidt (58./73.), 3:0 Glück (90.).

TuS Vielstedt – TuS Hasbergen 0:5. Eine wesentlich verbesserte Mannschaft sah Vielstedts Trainer Arend Arens: „Gegenüber der letzten Begegnung haben wir phasenweise gut gespielt“, meinte er. Auch Hasbergens Trainer David Rodewyk bestätigte das, da seine Mannschaft besonders in der ersten halben Stunde große Probleme hatte, den Abwehrriegel der Platzherren zu knacken. Erst später, als die Tore dann doch fielen, zeigte sich die spielerische Überlegenheit des Tabellenzweiten.

Tore: 0:1 Ulbrich (28.), 0:2 Ulbrich (37.), 0:3 Holthausen (67.), 0:4 Korfmann (87.), 0:5 Ulbrich (90.).

Bookholzberger TBSC Dünsen 2:2. Stinksauer war Bookholzbergs Trainer Christian Brinkmann: „Die Chancenverwertung meiner Mannschaft war indiskutabel. Wer diesen Gegner nicht schlägt, hat in der Leistungsklasse nichts zu suchen“, sagte er. Das sollen die Spieler im Training zu spüren bekommen: „Da werden meine Spieler schon merken, was los ist.“ Seine Mannschaft hätte sieben bis acht hochkarätige Möglichkeiten leichtfertig verschenkt. Zusätzlich führte ein Torwartfehler wenige Minuten vor dem Abpfiff zum Ausgleich für Dünsen.

Tore: 1:0 Arciczewski (60.), 1:1 Riedebusch (67./FE), 2:1 Arciczewski (75.), 2:2 Koss (83.).

TSV Ganderkesee II – Delmenhorster BV 1:0. Ganderkesees Trainer Dirk Kwasny wusste nicht so recht, ob er sich über den Sieg freuen, oder sich über das Nachlassen seiner Elf ärgern sollte. Wie schon in der Begegnung beim TV Dötlingen startete sein Team furios und schnürte die Delmenhorster ein. Völlig verdient war die Führung durch Markus Metschulat (6.). Auch in der Folge ging es fast nur in Richtung Gästetor. Doch nach 20 Minuten riss bei den Platzherren der Faden. „Wir haben uns nur noch dem Niveau der Gäste angepasst, und den Ball nach vorne gebolzt“, meinte Trainer Dirk Kwasny. Da die Gäste nach vorne kaum etwas zustande brachten, reichte dieses eine Tor den Platzherren aber zum Sieg.

Tor: 1:0 Metschulat (6.).

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.