MOSLESFEHN Festlich und sportlich ging es am Sonntag beim Sportverein Moslesfehn zu, der zu seiner alljährlichen Weihnachtsfeier geladen hatte. Alle Abteilungen präsentierten ihr Können, gezeigt wurden unter anderem verschiedene Tänze und Kinderturnen.

Der Vorstand nutzte aber auch die Gelegenheit für die Übergabe des Sportabzeichens. Stefan, Erika, Sarah und Marcel Osterloh aus Moslesfehn erhielten das Familiensportabzeichen. Die Bronzene Nadel erreichten Vanessa Binseel, Kea Erstling, Vanessa Fischer, Jana Jülfs, Vanessa Julia Jülfs, Jennifer Logemann, Lilly Mosch, Jonas Müller, Lea Rippen, Mathys

Schmertmann, Jana Schoon, Pascal Töllner und Marc Wloka. Silber erhielten Jarno Becker, Marina Braukmann, Nico Gnodtke, Rieke König, Stefan Poppen, Jannek Rodenburger, Marcel Osterloh, Lion von der Pütten und Mirko Wloka. Mit Gold ausgezeichnet wurden Malin Becker und Sarah Osterloh. Unter den Erwachsenen erhielten Astrid Braukmann und Erika Osterloh Bronze, Gold erhielt Stefan Osterloh.

Deutlich zugenommen hatte die Teilnehmerzahl. Während es im vergangenen Jahr noch 13 Teilnehmer waren, waren es in diesem Jahr deutlich mehr Sportler, die die Prüfung ablegten.

Daneben gab es auch viel Lob: Werner Albrecht, Vorsitzender des Ortsvereins, lobte die Faustballer der C-Jugend, der Vorsitzende des Sportvereins, Engelbert von der Pütten, dankte allen Mitgliedern, vor allem den Trainern, für die geleistete Arbeit.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.