HöVEN Schwer hatte Vera Wiemer an dem Siegerpokal zu tragen, den Susanne Klatte, Vorsitzende des Hannoveraner Pferdezuchtvereins Oldenburg, zuvor überreicht hatte. Vera Wiemer hatte die dreijährige Stute von Locksley II/Rubin aus einer Londonderry/Ramiro/Wendekreis-Linie im Rahmen der diesjährigen Stutenschau auf dem Gelände des Reitervereins Höven vorgestellt. In der Gunst der Richtergruppe lag die Fuchsstute am Ende ganz vorn und wurde Siegerin in der Stutenschau 2011. Züchter und Besitzerin ist Karin Wallbaum aus Hannover, die den Titel aber nicht persönlich entgegennehmen konnte.

Nur knapp 30 Stuten waren zur Schau 2011 von den Pferdezüchtern vorgestellt worden. Wenn auch nicht von der Masse, so zeigten sich die Richter des Hannoveraner Pferdeverbandes doch von der Qualität der vorgestellten Stuten beeindruckt.

In der Gruppe der Zweijährigen ging eine 1a-Bewertung an die Fuchsstute „Don Roncalli“ v. Donnerhall/Bolero. Die Stute ist im Besitz von Norbert Bramlage (Dinklage) und wurde von Bernhard Blömer (Dinklage) gezüchtet.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Beste Stute in der Gruppe der Dreijährigen mit Zuchtstutenprüfungsergebnis wurde die Programmnummer 13, „Fidelia“ von Florestan I/Rubinstein I, gezogen von Matthias Böckermann (Damme) und im Besitz von Dr. Klaus Behrens (Damme). Neben der 1a-Benotung wurde eine Staatsprämienanwartschaft vergeben.

Bei den dreijährigen Stuten ohne Zuchtleistungsprüfung stand die spätere Stutenschau-Siegerin von Locksley II/Rubin aus Londondery/Ramiro an vorderster Stelle in der Bewertung. Auch hier gab es die 1a und die Anwartschaft auf die Staatsprämie. Zugleich hatte diese Altersgruppe auch die meisten Konkurrentinnen. Neun Stuten wurden vorgestellt.

In der Altersgruppe der vierjährigen Hauptstutbuchstuten vereinte die Stute „First Choice“ von First Junior/Weltmeyer die besten Merkmale für eine erfolgreiche sportliche und züchterische Laufbahn. Die Stute wurde von Beate Wojaczek aus Wetschen gezogen und befindet sich auch in ihrem Besitz. Auch hier die Auszeichnung 1a und die Anwartschaft auf die Staatsprämie.

Bei optimalen Temperaturen und Sonnenschein nahm die abschließende Fachsimpelei über die Ergebnisse im Anschluss ihren Lauf. Nächster wichtiger Termin der Hannoveraner Züchter im Oldenburger Land ist der Dienstag, 21. Juni. Dann ist die Reitanlage von Utz Menke in Rastede Treffpunkt. Dort wird die Fohlen- und Zuchtstutenauswahl ab 15 Uhr abgehalten.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.