Stuhr /Harpstedt Den Silbersee-Triathlon bei Stuhr haben 13 Sportler des Harpstedter TB absolviert. 1500 Meter wurden – mit kurzem Landgang – schwimmend im Silbersee absolviert, 40 Kilometer Rad gefahren und zehn Kilometer rund um den See gelaufen.

Bei Nicole von Döllen passte die Veranstaltung hervorragend in die Vorbereitung auf ihre Mitteldistanz in den Niederlanden und sie lief nach 3:25:16 Stunden als sechste ihrer Altersklasse 40 ins Ziel ein. Uli Hoppe überquerte als 36. der Altersklasse Männer 40 (2:49:33) die Ziellinie.

Eine Glanzleistung lieferte die Männerstaffel des HTB ab: Ralf Meyer legte mit seiner Schwimmleistung den Grundstein und Arwed Meinert und Philipp Pospich fuhren bzw. liefen die Mannschaft in 2:07:20 ganz oben aufs Treppchen. Dort konnten bei der Siegerehrung allerdings nur zwei von ihnen stehen – denn Arwed Meinert war zu diesem Zeitpunkt bereits schon wieder auf der Sprintdistanz unterwegs.

Und auch das lief sehr erfolgreich. Nachdem sich die Starts auf der Kurzstrecke durch einen Rettungseinsatz in der Wechselzone verzögerten, konnten sich die Triathleten auf den Weg durch den See machen.

Den Anfang machten die Männer – und auch hier kam Arwed als Erster seiner Alterklasse (Männer 20) und als Gesamtsechster (1:04:44) ins Ziel. Doch auch seine Vereinskameraden lieferten eine gute Vorstellung ab und sicherten sich einen Platz auf dem Treppchen: Thomas Sprung und Sven Köhler hatten die Männer 45 der Sprintwertung fest im Griff und sicherten sich die Plätze zwei und drei (1:18:04 und 1:22:13). Marcell Görke, Vierter in der Altersklasse Männer 40 (1:18:40), und Lüder Behrens, Fünfter in der Männer 50 (1:13:08), verpassten das Podest knapp.

Auch die Frauen des HTB können stolz auf ihre Leistung sein. Kristiane Liebau dominierte im Volkstriathlon die Frauen 45 und belegte in 1:22:01 Stunden den ersten Platz. Anja Plasger war mit 1:20:19 Stunden sogar noch etwas schneller – landete damit in der Sprintwertung aber „nur“ auf Platz zwei der Frauen 45. Christiane Tchorz belegte im Volkstriathlons mit 1:31:34 Stunden Platz 6 (Frauen 40).

Insgesamt boten die Triwölfe aus Stuhr wieder eine hervorragend organisierte Veranstaltung, die auch in Zukunft fest in den Wettkampfplan der Harpstedter Athleten gehören wird, wie Christiane Tchorz vom HTB mitteilte.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.