GANDERKESEE Gut 30 Musikfreunde kamen am Sonntagabend zum geistlichen Konzert in die Ganderkeseer St. Cyprian- und Corneliuskirche. Sie erlebten einen stimmungsvollen Abend, in dessen Mittelpunkt die Messe e-moll des Venezianers Antonio Caldara stand. Aber auch Johann Sebastian Bachs Präludium C-dur brachten das Streicher-Sextett unter Leitung von Peter Elgeti und ein vierköpfiges Solisten-Ensemble einfühlsam zu Gehör.

Hengsterholz/ing Drei Mal Urneburg und drei Mal Bergedorf: Diese beiden Schützenvereine sicherten sich beim traditionellen Schlussschießen des Ganderkeseer Schützenbundes am vergangenen Wochenende in Hengsterholz die meisten Titel in den insgesamt acht Mannschaftsdisziplinen. Die Damen aus Bürstel-Immer und die Senioren des SV Ganderkesee komplettierten das Siegerfeld. In den Gruppen Hackhorst, Hasbruch und Stühe hatten sich jeweils die besten vier Mannschaften für das Schlusschießen qualifiziert – insgesamt rund 250 Herren-, Damen- und Nachwuchsschützen traten nun auf dem Hengsterholzer Schießstand an.

Bei den Kindern auf der Rika-Anlage gewann Urneburg mit 226 Ringen vor Bürstel-Immer (210), Falkenburg (196) und Adelheide (163). Beste Einzelschützen waren Helge Petershagen (58) und Jan-Eike Lübsen (57/beide Urneburg). Den Wettkampf der Schülermannschaften entschied Bergedorf (227 Ringe) knapp für sich, gefolgt von Adelheide (225), Bürstel-Immer (222) und Schönemoor (219) – die Einzeltitel gingen hier an Annika Harms (58/57/Bergedorf) und Lea Wichmann (58/56/Adelheide).

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Bergedorf (526) vor Falkenburg (520), Annenheide (512) und Schönemoor (508) lautete die Rangfolge bei der Jugend, wo Tim Heitzhausen (93/Annenheide) und Jens Bührmann (92/Schönemoor) in der Einzelwertung vorn landeten. Die Ganderkeseer Senioren setzten sich in der Altersklasse bei gleicher Ringzahl vor Annenheide durch (beide 541), Bergedorf (516) und Falkenburg (512) hatten hier das Nachsehen. Zwei Annenheider – Annemarie Oeltjebruns (94) und Heino Brackhahn (93) – gewannen im Einzel.

Fast identisch sahen die Platzierungen bei den ersten und zweiten Herrenmannschaften aus: Einmal landete Urneburg (1102) vor Bergedorf (1096), einmal Bergedorf (543) vor Urneburg (533), jeweils gefolgt von Falkenburg (1069/522) und Annenheide (1057/510). In den beiden Einzelwertungen dominierten Heinke Blankemeyer (98/Bergedorf) und Peter Abel (95/Falkenburg) sowie Hans Joachim Skibbe (95) und Heinz Timmermann (92/beide Bergedorf).

Die Damen aus Bürstel-Immer siegten beim Schlussschießen mit 831 Ringen vor Urneburg (830), Annenheide (815) und Bergedorf (800), beste „Solistinnen“ waren die Urneburgerinnen Birgit Tönjes (98) und Jana Westermann (95).

Schließlich traten noch die Freihand-Mannschaften mit jeweils acht Schützen oder Schützinnen gegeneinander an: Dabei trafen die Urneburger (234) am besten, dahinter platzierten sich die Teams aus Bergedorf (205), Adelheide (193) und Bürstel-Immer (183). Kevin Ölscher (38) und Birgit Tönjes (37), beide aus Urneburg, konnten die Einzelwertung für sich entscheiden.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.