Stenum Erneut ins Straucheln geraten sind die Fußballer des VfL Stenum. Die Mannschaft von Trainer Thomas Baake verlor nach drei Siegen in Folge auswärts beim TuS Obenstrohe mit einem bitteren 0:1 (0:0). Mit diesem Ergebnis rutschten die Landkreisler auf den siebten, die Obenstroher überholten sie und setzten sich auf Platz sechs in der Bezirksliga. „Vom Ergebnis her ist es nicht so gut gelaufen. Aber ich kann meinen Jungs keinen Vorwurf machen. Die Einstellung hat gestimmt, sie haben eine gute Leistung abgerufen“, hielt VfL-Trainer Thomas Baake fest.

In der ersten Halbzeit dominierte Stenum das Spiel gegen den Vizemeister des vergangenen Jahres. Der Stenumer Elf fehlte gegen den tiefstehenden Gegner einzig die letzte Konsequenz vorm Tor. „Wir hatten im ganzen Spiel 8:0 Ecken, konnten aber nicht davon profitieren“, ärgerte sich Baake. Dabei hatten Kristian Bruns und Lukas Schwieters das 1:0 auf dem Fuß. Auch der Lupfer von Fynn Dohrmann in der 25. Minute war ebenso vielversprechend wie die Aktion von Lennart Höpker, der in der 38. Minute nur das Außennetz traf. Keine einzige Torchance ließen die VfLer im ersten Durchgang zu. „Dafür habe ich der Mannschaft in der Pause ein großes Kompliment gemacht“, verriet Baake.

In der zweiten Halbzeit agierte das Landkreis-Team fahrlässig. Nach einer unübersichtlichen Szene kam es in der 48. Minute zum Elfmeter für Obenstrohe, den Janis Theesfeld übers Tor schoss. In der 52. Minute war er es, der zum 1:0 traf. „Wir hätten drei Mal die Chance gehabt, ihn zu stoppen, aber da hat sich einer auf den anderen verlassen, und so kam es zum Treffer“, berichtete Baake. Die Stenumer kämpften weiter. Die letzte große Chance von Höpker wurde am Ende abgeblockt. „Es tut ein bisschen weh. Wir hätten normalerweise einen Punkt mitnehmen müssen. Aber es bleiben in diesem Jahr noch vier Spiele, in denen wir so viel wie möglich mitnehmen wollen“, bilanzierte der VfL-Trainer.

Anna Lisa Oehlmann Volontärin, 3. Ausbildungsjahr / NWZ-Redaktion
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.