Stenum Mit einem großen Kader und ohne gravierende personelle Veränderungen gehen die Fußballer des VfL Stenum ihre zweite Saison nach dem Aufstieg in die Bezirksliga an. „Wir freuen uns drauf“, blickt VfL-Trainer Thomas Baake optimistisch der neuen Spielzeit entgegen.

Einen Großteil ihrer Euphorie dürften die Stenumer immer noch aus der zurückliegenden Serie ziehen, die sie mit 48 Punkten auf einem hervorragenden und im Vorfeld wohl kaum erwarteten fünften Tabellenplatz abschlossen. „Wenn wir noch einmal eine ähnlich starke Saison spielen würden, wäre das ein Riesenerfolg“, betont Baake. Allerdings will der 47-Jährige, der im Sommer 2013 das Traineramt in Stenum übernommen hatte, sein Ziel auch nicht alleine an einer Platzierung festmachen. Für ihn steht vielmehr die Entwicklung im Vordergrund. „Wir wollen uns als Mannschaft verbessern“, so Baake.

Genau diese Mannschaft hat sich bereits im Jahr nach ihrem Aufstieg prächtig entwickelt, denn nach einem Fehlstart mit fünf Niederlagen setzten die Stenumer zu einem Höhenflug an. „Damals hatten wir echt ein hammerhartes Auftaktprogramm“, erinnert sich Baake. „Diesmal müssen wir zusehen, dass wir besser aus den Startlöchern kommen. Die Bezirksliga ist noch ausgeglichener und stärker, auch wenn es keine Übermannschaft wie zuletzt den SV Atlas geben wird“, betont der VfL-Coach, dessen Elf am ersten Spieltag bei Aufsteiger STV Wilhelmshaven antritt (Sonntag, 7. August, 15 Uhr).

Die Stenumer können auf ein eingespieltes Team zurückreifen, aus dem sich lediglich zwei Spieler verabschieden: Sven-Olaf Schweneker wechselte zum Delmenhorster TB, und Sascha Huntemann zieht beruflich bedingt Mitte August nach Frankfurt. Ansonsten werden unter den Abgängen noch Torhüter Ole Siedenburg und Stürmer Viktor Stetinger geführt – beide treten jedoch nur etwas kürzer. „Wenn wir sie brauchen werden sie aushelfen“, hofft der Trainer.

Neu im Kader sind fünf Spieler. Adrian Mazur kam von RW Hürriyet und habe durchaus das Potenzial zum Führungsspieler. Er zog sich allerdings bei einem Turnier in Harpstedt eine Bänderdehnung zu und wird noch drei bis vier Wochen ausfallen. Torhüter Jan-Niklas Krause kehrt aus der A-Jugend des TSV Ganderkesee zurück nach Stenum. „Er ist jung und ambitioniert“, hat der VfL-Coach einen guten Eindruck vom Youngster gewonnen. Außerdem verstärken Mark Gerken (TV Jahn Delmenhorst), Mathias Gaster (Rückkehr nach Verletzungspause) und Julian von Weyhe (eigene A-Jugend) den Bezirksligisten. Gerade der Nachwuchs spielt in Stenum eine immer größere Rolle. So schafften bereits in der zurückliegenden Saison Helge Petershagen oder Fynn Dohrmann den Sprung in die erste Herren. „Wir werden unsere A-Jugendlichen, die während der Vorbereitung bei uns trainiert und immer voll mitgezogen haben, weiter beobachten. Wenn sich die Gelegenheit ergibt, werden sie auch eine Chance bekommen“, hat der VfL-Coach die Stenumer Talente immer im Blick.

Neben den Youngstern sah Baake in Routinier Marc-Andre Klahr einen Gewinner der Vorbereitung. „Er ist ehrgeizig, hat hervorragend trainiert und sich als Leader herauskristallisiert“, sagt der VfL-Coach über den 30-Jährigen, den er zum ersten Mannschaftskapitän beförderte.

Ansonsten sei die Vorbereitung aber nicht ganz zufriedenstellend gewesen, was sich bereits im Bezirkspokalspiel gegen Tur Abdin Delmenhorst widerspiegelte (2:4). „Wir hatten immer wieder Verletzte oder Urlauber, so dass wir uns nicht so einspielen konnten, wie ich es mir vorgestellt hatte“, bemängelte Baake. Letztendlich trübe dies aber auch nicht die Vorfreude auf den Start in die neue Saison.

Michael Hiller Lokalsportredaktion / Redaktion Wildeshausen
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.