Wiefelstede /Stenum „Die Geduld und die Abgeklärtheit fehlt den jungen Spielern noch“, sagte Thomas Baake, Trainer der Bezirksliga-Fußballer des VfL Stenum nach dem 2:2 (0:1)-Unentschieden beim SV Eintracht Wiefelstede am Donnerstagabend.

Dabei hatte der VfL gleich viel Ballbesitz und erarbeitete sich in der ersten Hälfte nach Standards gute Torchancen. „Leider waren die nicht zwingend genug“, meinte Baake. Der SVE habe tief gestanden und auf Kontermöglichkeiten gewartet. Durch eine Einzelaktion gelang Bastian Morche mit links ins lange Eck das 1:0 für Stenum (40.).

„Ich habe den Jungs in der Pause gesagt, dass sie ruhig spielen sollen“, sagte der VfL-Coach. Das setzte die Mannschaft zunächst gut um, wurde aber bald ungeduldig. Nach einem Foul an Jonas Dittmar, das der Schiedsrichter nicht ahndete, konterte Wiefelstede bis in den VfL-Strafraum. Wegen Abstimmungsproblemen in der Abwehr klärte Torben Würdemann schließlich mit einem Foul – und der Referee zeigte zum Elfmeterpunkt. Den Strafstoß verwandelte Julian Hellbusch zum 1:1 (56.).

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Doch nur zwei Minuten später traf Julian Dienstmaier nach toller Vorlage zum 2:1. Nach der erneuten Führung wollte das VfL-Team wieder zu viel. So nutzte Wiefelstede einen Konter und glich durch ein Tor von Hellbusch aus dem spitzen Winkel zum 2:2-Endstand aus (67.). „Man muss das 2:2 anerkennen“, sagte Baake. „Ich bin froh, dass die Siegesserie anhält.“

Und es geht Schlag auf Schlag weiter: An diesem Samstag empfängt der VfL den Heidmühler FC (15 Uhr, Sportplatz Kirchweg). „So können wir direkt nachlegen“, sieht der Trainer die kurze Pause auch als Chance. „Wir spielen zu Hause, wollen alles in die Waagschale werfen und den Gästen Paroli bieten.“

Nicht im Kader werden Kevin Gerlach und Marten Michael sein (beide aus persönlichen Gründen). „Es wird wieder ein anderes Spiel“, so Baake. „Ich freue mich drauf und hoffe auf viele Zuschauer.“

Der große Wahl-Check Oldenburg
Sagen Sie uns Ihre Meinung und sichern Sie sich im Anschluss die Chance auf 5x 100 €-Gutscheine für den Nordwest-Shop.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.