Landkreis Auch in den Fußball-Bezirksligen der Junioren fielen am vergangenen Wochenende zahlreiche Spiele aufgrund der schlechten Platzverhältnisse aus. Aus dem Landkreis waren lediglich die A-Junioren des VfL Stenum und die B-Junioren der SG DHI Harpstedt im Einsatz – sie kassierten jeweils Auswärtsniederlagen.

Ein wenig Irritation gibt es derweil um das Auswärtsspiel der A-Jugend des TSV Ganderkesee bei Schlusslicht SG Sevelten/Elsten/Cappeln. Diese Partie wurde kampflos mit 5:0 für die Gastgeber gewertet mit dem Hinweis, dass der TSV nicht angetreten sei. „Da ist irgendetwas komisch gelaufen“, bemüht sich Ganderkesees Trainer Rene Künnemeyer um Aufklärung. Da ihm acht Spieler krankheits- oder verletzungsbedingt nicht zur Verfügung standen, hatte er um eine Verlegung gebeten. Der Gegner hatte dieser Bitte zugestimmt, auch Staffelleiter und Schiedsrichter seien laut Künnemeyer informiert gewesen. „Merkwürdig, dass hier jetzt eine 0:5-Wertung steht. Wir sind dran, das zu klären“, sagt der TSV-Coach.

A-Junioren: SG Delmenhorst - VfL Stenum 2:0 (2:0). Erneut mussten die Stenumer, die von Jugendobmann Werner Bruns betreut wurden, mit einem kleinen Kader auskommen. Der schlug sich beim Tabellenführer allerdings mehr als beachtlich. Dennoch konnten die Gäste die beiden Gegentore von Thade Hein (31. Minute) und Paul Fuhrken (41.) in der ersten Halbzeit nicht verhindern.

Ihr letztes Spiel in diesem Jahr bestreiten die Stenumer – sofern es die Witterungs- und Platzverhältnisse zulassen – an diesem Samstag, 10 Dezember, beim TSV Ganderkesee. Unabhängig vom Ausgang wird der VfL auf einem Abstiegsplatz überwintern.

B-Junioren: TuS Heidkrug - SG DHI Harpstedt 4:0 (1:0). Der Tabellenführer aus Heidkrug stoppte die zuletzt im Aufwind befindlichen Harpstedter mit einem klaren Erfolg. Von Anfang an dominierte die Heimmannschaft das Spiel, während der Tabellenzwölfte nur selten Entlastungsangriffe fahren konnte. Letztendlich tat aber auch Heidkrug nicht mehr als notwendig und gab sich mit den vier Toren von Marcel Marquardt (30.), Yanik Pietsch (43,/45.) und Fabian Hermann (69.) zufrieden. Für die Harpstedter war es das letzte Punktspiel in diesem Jahr.

Michael Hiller Lokalsportredaktion / Redaktion Wildeshausen
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.