LANDKREIS In der 2. Fußball-Kreisklasse fanden folgende Spiele statt.

VfL Wildeshausen III – VfL Stenum III 5:0. Die Gastgeber gingen durch ein Eigentor von Axel Kloppenburg in Führung. Im Anschluss konnte Stenum Chancen erspielen, vergab aber wiederholt den möglichen Ausgleich. Peter Fangmann verwandelte einen Freistoß aus 30 Metern zum zweiten Treffer, ehe Sascha Bücking das 3:0 machte. Stefan Timm schnürte nach der Pause noch einen Doppelpack. „Ein wirklich ungefährdeter Sieg“, sagte VfL-Trainer Markus Grünloh.

Tore: 1:0 Eigentor (11.); 2:0 Fangmann (40.); 3:0 Bücking (43.); 4:0 Timm (68.); 5:0 Timm (87., FE).

VfR Wardenburg II – FC Hude III 2:0. Den Sieg teuer bezahlen musste die VfR-Reserve. Ray Halfter wurde in der 65. Spielminute mit Verdacht auf Schien- und Wadenbeinbruch mit dem Krankenwagen vom Feld gefahren. Martin Helms verdrehte sich Minuten vor dem Abpfiff das Knie. Auch hier sieht die erste Diagnose eine lange Pause voraus. Das Spiel rückte in den Hintergrund. Niklas Schröder erzielte nach Elfmeter das 1:0, André Ehne erhöhte mit einem Schuss aus über 25 Metern auf 2:0. „Das ist heute absolut nebensächlich“, war VfR-Coach Ralf Cordoni mit seinen Gedanken bei seinen verletzten Spielern.

Tore: 1:0 Schröder (65., FE); 2:0 Ehne (72.).

SV Tungeln II – TV Jahn III 1:3. „Wir machen unser bestes Spiel seit Wochen und bringen uns selbst um den verdienten Lohn“, war SVT-Coach Marco Schulz zwar enttäuscht, aber auch zufrieden mit dem Auftritt seiner Elf. Alle drei Gegentreffer waren unnötig. In der 20. Spielminute geriet Tungeln durch einen indirekten Freistoß in Rückstand. Der zweite TV-Treffer resultierte aus einem Schnitzer im Spielaufbau. Das dritte Gegentor fiel nach einer Bogenlampe der Abwehr. Zum zwischenzeitlichen Anschluss hatte Michael Brandes genetzt. „Wenn wir weiterhin so spielen, holen wir unsere Punkte. Wir konnten den TV Jahn auf jeden Fall ärgern“, meinte Schulz.

Tore: 0:1 Gäbe (20.); 0:2 Castiglione (25.); 1:2 Brandes (29.); 1:3 Bollhagen (38.)

VfL Stenum II – Hicretspor II 1:0. Durch den knappen Sieg feierte der VfL Stenum II die Herbstmeisterschaft. In einer schlechten Partie ohne spielerische Höhepunkte war es Kevin Gerlach, dem das Tor des Tages Mitte der zweiten Halbzeit aus 45 Metern gelang. Sein Freistoß senkte sich direkt in das Gäste-Gehäuse. Allerdings hätte zu diesem Zeitpunkt schon der Gast führen müssen, vergab er Sekunden nach Wiederbeginn einen Foulelfmeter. Maik Panzram parierte aber den Strafstoß. Tobias Hinz und auch ein Gäste-Spieler sahen in der zweiten Hälfte die rote Karte.

Tore: 1:0 Gerlach (65.).

SF Littel – SV Baris Delmenhorst II 3:0. Littel spielte sich endgültig in den Kreis der Aufstiegsanwärter. Gegen den direkten Konkurrenten aus Delmenhorst wurde ein klarer 3:0-Erfolg eingefahren. Mark Jeddeloh erzielte die frühe Führung für die Gastgeber. Littel zog sich zurück, um mit schnellen Kontern für Nadelstiche zu sorgen. Die Gäste waren spielerisch besser, doch Littel verteidigte stark. Erst in der 82. Minute erzielte Lutz Würdemann das 2:0, Mark Jeddeloh setzte den Deckel drauf. „Heute bin wirklich einmal sprachlos – im positiven Sinne. Was die Mannschaft momentan zeigt, ist überragend“, lobte SFL-Trainer Matthias Klein seine Spieler.

Tore: 1:0 Jeddeloh (10.); 2:0 Würdemann (82.); 3:0 Jeddeloh (87.).

TB Harpstedt II – SF Wüsting II 5:2. Bereits nach einer Minute erzielte Rick Schramm die HTB-Führung. Kevin Lautenschläger war für die Gastgeber noch vor dem Halbzeitpfiff erfolgreich. Auch nach dem Wechsel zeigte Wüsting keine Anzeichen eines Aufbäumens, so dass Dimo Spitz und Hendrik Sandkuhl für den Gastgeber auf 4:0 erhöhten. Danach kamen die Gäste durch Stefan Waje und André Pieper auf 4:2 heran. Mit dem Schlusspfiff markierte Marek Landgraf das 5:2. „Bei voller Konzentration wären auch zehn Treffer möglich gewesen“, meinte HTB-Trainer Andreas Nowotnick .

Tore: 1:0 Schramm (1.); 2:0 Lautenschläger (24.); 3:0 Spitz (70.); 4:0 Sandkuhl (75.); 4:1 Waje (87.); 4:2 Pieper (90.); 5:2 Landgraf (90.).

Außerdem: TV AdelheideTuS Hasbergen II 2:4.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.