Stenum /Harpstedt /Wardenburg /Ganderkesee Passabel fällt die Bilanz der A-Jugend-Fußballer des Landkreises in der Bezirksliga aus. Sowohl der VfL Stenum als auch die JSG DHI Harpstedt und die JSG Wardenburg/Benthullen/Tungeln ziehen nach dem Abschluss der Saison 2017/2018 ein positives Fazit. Der TSV Ganderkesee steigt hingegen nicht nur sportlich ab.

VfL Stenum

3. Platz (48 Punkte; 79:57 Tore). Die Kicker des VfL Stenum haben die Zielvorgaben ihres Trainers vollends erfüllt und können sich als bestes Landkreis-Team bezeichnen. „Wir wollten unter die ersten Sechs. Von daher bin ich mit dem dritten Platz natürlich hochzufrieden“, sagt VfL-Coach Frank Radzanowski.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Speziell vor heimischer Kulisse konnten seine Schützlinge glänzen: In den letzten neun Heimspielen gingen die Stenumer immer als Sieger vom Platz und kassierten lediglich zwei Niederlagen in 14 Partien. Auch deshalb zolle er seinem Team „großen Respekt“, betont Radzanowski: „Wir hatten einen sehr kleinen Kader. Die Saison hat den Jungs sicherlich viele Körner gekostet.“

Die Mannschaft habe die Messlatte für die kommende Spielzeit hoch gelegt, meint der Trainer. Dennoch sei es das Ziel, erneut einen Platz unter den ersten Drei zu sichern. „Der Kader im nächsten Jahr umfasst 18 bis 20 Spieler, da bis zu neun Akteure aus der B-Jugend hochkommen. Außerdem wird es ein zweites A-Jugend-Team geben. Wir sind im Verein sehr gut aufgestellt“, bekräftigt Radzanowski.

JSG DHI Harpstedt

4. Platz (42 Punkte; 66:73 Tore). Auf eine mehr als solide Spielzeit blickt ebenfalls die JSG DHI Harpstedt zurück. Auch dank einer zwischenzeitlichen Siegesserie von sechs Erfolgen am Stück kämpfte sich das Team von Trainer Michael Würdemann letztlich auf den vierten Rang vor. Zur Winterpause belegte die Spielgemeinschaft noch den zehnten Platz in der Tabelle.

„Wir haben in der Rückrunde intensiv gearbeitet und konnten endlich aus dem Vollen schöpfen. Zudem hat der jüngere Jahrgang den Anschluss gefunden“, begründet Würdemann die Steigerung in der zweiten Saisonhälfte und ergänzt: „Ich ziehe insgesamt ein sehr positives Fazit.“ Hervorheben wolle der Coach außerdem Saif Jarjir, der als gelernter Stürmer in 22 von 26 Partien das Tor hütete: „Leider mussten wir verletzungsbedingt auf unseren Stammkeeper Oliver Wobig verzichten. Aber Saif hat seine Sache gut gemacht.“

Während sich die Hälfte des Kaders in den Herrenbereich verabschiedet, werden in der nächsten Saison zehn B-Jugendliche dazustoßen. Der jüngere Jahrgang werde sicherlich wieder Eingewöhnungszeit benötigen, vermutet der DHI-Trainer. „Das Ziel ist auf jeden Fall der Klassenerhalt“, betont der Würdemann.

JSG Wardenburg

7. Platz (35 Punkte; 72:55 Tore). Nach dem fünften Platz zur Winterpause geriet die „Mission Klassenerhalt“ der JSG Wardenburg/Benthullen/Tungeln ein wenig ins Stottern. In acht der ersten elf Begegnungen der Rückrunde ging die Elf von Trainer Marcel Schmidt als Verlierer vom Platz. Drei Spieltage vor Schluss sicherte sich der Aufsteiger mit einem 8:1-Kantersieg gegen den TSV Ganderkesee schließlich dennoch den Klassenerhalt.

„Wir haben unser wichtigstes Ziel erreicht, das freut uns sehr“, sagt Schmidt, der auch im kommenden Jahr eine bezirksligataugliche Truppe aufbieten will.

TSV Ganderkesee

12. Platz (24 Punkte; 34:84 Tore). Als aus dem Rückzug des TSV Ganderkesee aus der Fußball-Bezirksliga gegen Ende April Gewissheit wurde, stand die Mannschaft von Trainer Rene Künnemeyer noch über der Abstiegszone. Durch die folgenden sieben Niederlagen aus den letzten sieben Spielen stieg der TSV nun auch sportlich ab.

Die Ganderkeseer rangieren am Ende mit zwei Zählern Rückstand auf den Elften BV Garrel auf dem ersten Abstiegsplatz und stellen im nächsten Jahr keine Mannschaft bei den A-Junioren.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.