A-Junioren
Radzanowski-Elf vergibt nächsten Sieg

Bild: Dörte Eilers
Torschütze: Tom Geerken (rechts) vom VfL Stenum sorgte in Heidkrug für den Ausgleich – das Spiel endete 1:1.Bild: Dörte Eilers
Keine Freiartikel mehr in diesem Monat.

Bereits NWZ-Abonnent?

Jetzt anmelden

Noch nicht registriert?

Als Abonnent der Nordwest-Zeitung und des NWZ-ePapers haben Sie den vollen Zugriff nach einmaliger Freischaltung bereits inklusive!

Zugang freischalten

Noch nicht registriert?

Als Abonnent der Nordwest-Zeitung und des NWZ-ePapers haben Sie den vollen Zugriff nach einmaliger Freischaltung bereits inklusive!

Zugang freischalten

Stenum Nach drei Siegen zum Saisonauftakt haben die A-Junioren des VfL Stenum in der Fußball-Bezirksliga erstmals Punkte liegen lassen. Im Spitzenspiel beim Titelanwärter TuS Heidkrug holte die Mannschaft von Trainer Frank Radzanowski ein 1:1 (0:1).

Die Platzherren aus Delmenhorst erwischten dabei einen Blitzstart: Nachdem die VfL-Verteidiger den Ball nicht geklärt bekamen, war Fabian Herrmann zur Stelle und schob in der siebten Minute zur Heidkruger Führung ein.

In der Folge steigerten sich die Gäste und kamen im zweiten Durchgang zu einigen Torgelegenheiten. Tom Geerken nutzte eine davon nach einem feinen Zuspiel von Silas Dohrmann (61.), ehe TuS-Torwart Florian Ahrens zwei weitere Treffer des Stenumer Torjägers vereitelte. In der Schlussphase hätte Heidkrug die mangelnde Chancenverwertung fast noch bestraft, doch Mike-Oliver Hartwig kratzte die Kugel im letzten Moment von der Linie.

Es blieb beim Remis, mit dem VfL-Coach Radzanowski aufgrund des Spielverlaufs nicht zufrieden war: „Vor der Partie hätte ich für einen Punkt sicherlich unterschrieben. Aber wir waren in der zweiten Halbzeit drückend überlegen und haben drei, vier Hochkaräter vergeben. Es war also schon mehr drin.“

Das könnte Sie auch interessieren