Sandkrug Drei Spiele vor dem Saisonende hat Handball-Oberligist TSG Hatten-Sandkrug einige Personalentscheidungen im Hinblick auf die kommende Spielzeit bekanntgegeben: Von den 14 Akteuren aus dem aktuellen Kader werden zwölf bleiben und zwei den Verein verlassen. Namhaftester Abgang: Andrzej Staszewski. Der Rückraumspieler, der erst im vergangenen Sommer von der HSG Wilhelmshaven nach Sandkrug gewechselt war, schließt sich im Sommer der zweiten Mannschaft der HSG Varel an. Außerdem verlässt Philipp Bolte die TSG mit noch unbekanntem Ziel.

Trainer Henning Sohl macht kein Geheimnis daraus, dass er von den bisherigen Auftritten Staszewskis im TSG-Trikot nicht gerade begeistert war. „Leistungsmäßig ist er vieles schuldig geblieben“, sagt Sohl. Immerhin war der Rückraumspieler in Wilhelmshaven vor einem Jahr noch Torschützenkönig der Oberliga geworden. In Sandkrug blieb der 25-Jährige jedoch weiter hinter den Erwartungen zurück, wenngleich Staszewski zwischenzeitlich auch durch eine Verletzung zurückgeworfen wurde. „Ich hoffe, dass Andrzej die letzten drei Spiele für uns sauber zu Ende spielt“, meint Sohl.

Für den 21-jährigen Bolte, der eine Ausbildung in Brake macht, sei der Aufwand mittlerweile zu groß geworden. Für welchen Verein er in Zukunft spielen wird, wusste Sohl noch nicht.

Die zwölf verbleibenden TSG-Spieler, von denen mit Tim Winkelmann, Simon Carstens und Alexander Janßen aktuell drei verletzt sind, sollen in der kommenden Saison die Chance bekommen zu beweisen, dass die aktuelle Saison nur aufgrund des Verletzungspechs eine „verkorkste“ (O-Ton Sohl) war. Zudem soll der A-Jugendliche Maximilian Forst noch stärker eingebunden werden, weitere Nachwuchskräfte sollen während der Vorbereitung die Chance bekommen, sich zu beweisen. „Einen zusätzlichen Rückraumspieler hätten wir trotzdem gerne“, so Sohl.

Michael Hiller Lokalsportredaktion / Redaktion Wildeshausen
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.