Mit einer Rekordbeteiligung von 88 Spielern ist am Mittwoch das Hauptturnier der 17. offenen Golfwoche im Golfclub Oldenburger Land, Dingstede, über die Bühne gegangen. Zu den besonderen Attraktionen des Turniers gehörte ein Hole-in-one-Wettbewerb. Insgesamt erstreckte sich die Veranstaltung über mehr als fünf Stunden. Erst dann waren bei bestem Wetter alle Bälle auf dem 18-Loch-Kurs erfolgreich versenkt. Das Bild zeigt Kay Heintzen am Abschlag an Loch 1, es schauen zu Clubvizepräsident Bernd Krämer, Manfred Wersinger und Horst Hutmann (von links). Die Turnierwoche geht an diesem Freitag mit dem „Dingsteder Vierer“-Turnier zu Ende.BILD:

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.