Hengsterholz /Havekost Am Ende war’s wohl eine Formsache. 40-mal Ja, kein Nein, keine Enthaltung – mit diesem Abstimmungsergebnis ebnete der Turn- und Sportverein (TSV) Hengsterholz-Havekost am Dienstagabend bei seiner Mitgliederversammlung den Weg dafür, dass das Sportlerheim auch durch den Schützenverein Hengsterholz-Havekost genutzt werden kann. Kinder, Schüler und Altersschützen werden dort den Übungsbetrieb mit der Rika-Anlage aufnehmen.

Seit mehr als 60 Jahren ist Adolf Witte (vorn links) Mitglied des TSV Hengsterholz-Havekost. Heino Bleydorn (rechts) dankte unter anderem mit einem edlen Tropfen. Hinten einige der weiteren Geehrten. BILD: Karsten Kolloge

Eine lange Liste hatte der 2. Vorsitzende des TSV, Heino Bleydorn, dabei, als er die TSV-Jubilare zur Ehrung nach vorn bat. Mit einem Präsent dankte er Adolf Witte, der dem TSV am 1. Juni 1955 beigetreten war und dem Verein somit mehr als 60 Jahre angehört.

40 Jahre Mitglied im TSV sind: Anne Lintelmann, Gaby Droll, Helma Lange, Rainer Saalfeld, Inge Adler, Edith Bitter, Heide Wellmann, Renate Westermann, Erika Saalfeld, Helga Schütte, Elfriede Moorschladt, Inge Borchers, Ursel Woltjen, Edith Sündermann, Magda Müller, Heike Stöver, Almut Meyerholz, Elfriede Müsegades und Inge Menkens.

25 Jahre dabei sind: Christina Kosthorst, Roxane Witte, Rita Wellmann, Christa Bramkamp und Inge Kühne.

Kurz zum Hintergrund: Der Schützenverein hatte Ende 2015 seinen Schießstand auf dem Gelände des früheren Landgasthofs Segelken aufgeben müssen – und ist seither ohne Domizil. Mit Jahresbeginn hat der Verein das Kleinkaliber-Schießen als Gast auf der Anlage des Adelheider Sportschützenvereins (SSV) aufgenommen. Das sei auch gut angelaufen, wie der 2. Vorsitzende Alexander Roloff berichtete. Parallel hatte der Verein sich an den TSV gewandt mit der Frage, ob Teile seines Angebots im Sportlerheim beziehungsweise auf dem Sportplatz stattfinden könnten.

TSV-Vorsitzender Dr. Hartwig Wellmann warb für die erbetene Unterstützung. Der Schützenverein sei völlig unverschuldet in die existenzbedrohende Situation geraten. Der frühere, langjährige Vorsitzende Herbert Müller gab zu bedenken, dass es in den 70er Jahren umgekehrt gelaufen sei – da habe der Schützenverein den TSV unterstützt, als der „nichts hatte“.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Nach dem einstimmigen Beschluss der Mitglieder kann der Schützenverein das Sportlerheim 2016 an bis zu zwölf Sonntagvormittagen und drei Sonnabendnachmittagen fürs Rika-Schießen nutzen. 2017 soll hierüber erneut abgestimmt werden. Keine Einwände gab es gegen den Wunsch der Schützen, auf dem Sportplatz am Sonntag, 3. Juli, das Schützenfest zu feiern (die Könige werden am 2. Juli in Adelheide ermittelt).

Ein weiteres Thema bei der Hauptversammlung: die Grillhütte neben dem Sportplatz. Nachdem sich die Bauarbeiten länger als gedacht hingezogen hatten, gibt es jetzt Licht am Ende des Tunnels. In Kürze würden die Elektroarbeiten ausgeführt – und am Freitag, 27. Mai, 18 Uhr, solle die Einweihung folgen, so sagte Wellmann. Er geht davon aus, dass die Hütte auch am 28. August mit ins Geschehen „eingebaut“ wird, wenn auf dem Sportplatz der Gemeindefeuerwehrtag stattfindet.

Einigkeit zeigten die Mitglieder bei den anstehenden Wahlen. „Weitermachen“, lautete der Wunsch bei der Besetzung des geschäftsführenden Vorstandes mit Hartwig Wellmann (1. Vorsitzender), Heino Bleydorn (2. Vorsitzender), Hermann Brandt (Kassenwart), Meike Saalfeld (Schriftwartin) sowie bei den Fachwarten Britta Brand-Kubitza (Turnen), Eduard Grube (Tischtennis) und Deike Kubitza (Jugend). Auch beim Posten des Pressewartes bleibt alles beim Alten: Er ist seit Langem vakant.

Karsten Kolloge Harpstedt / Redaktion Wildeshausen
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.