LANDKREIS Unter dem Motto: „Erlebnis Turnfest: Die Vielfalt entdecken“ steht das 15. Niedersächsische Landesturnfest (NTB) vom 20. bis 24. Juli in Osnabrück. Ihr sportliches Können zeigen dabei auch die Sportakrobatinnen des Oldenburger Turnerbundes (OTB), darunter Heike Laker, Laura Karczmarzyk, Wiebke Heppner, Janine Würdemann und Tina Waitschat (Wardenburg) sowie Alina Müller (Sandkrug), Anna Hannemann (Hude) und Fabienne Liepelt (Garrel).

Die Gala werde dieses Mal als Bühnenshow inszeniert, die die Handschrift von Heidi Aguilar, der langjährigen Regisseurin des Feuerwerks der Turnkunst, tragen soll, sagt der Wardenburger TB-Trainer Manuel Karczmarzyk. Zum Turnfest werden zudem Weltmeister verschiedener Sportarten erwartet.

„Es ist eine Ehre für uns, in der Turnfestgala mitwirken zu dürfen“, so Karczmarzyk. Bei der Turnfestgala, wie auch beim Rendezvous der Besten am Sonntag wird der OTB seine neue Choreographie „Zebralution“ - eine Revolution der Bewegung aufführen. „In zebraähnliche Gewänder gehüllt, nutzen wir unseren Körper als einziges Ausdrucksmedium“ sagt Trainerin Christiane Karczmarzyk. Für die OTB-Sportlerinnen geht es in den Wettbewerben unter anderem um die Qualifikation zum Bundesfinale „Rendezvous der Besten“ in Oldenburg.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.