Altona Christa Grimjes und Wolfgang Sasse sind nicht nur Gründungs- und Ehrenmitglieder des Sport-Clubs Wildeshausen, sondern halten auch seit 45 Jahren dem Verein die Treue. Vorsitzender Detlef Mentel bedankte sich während der Mitgliederversammlung für dieses herausragende Engagement um den Vereinssport.

Das war erst der Auftakt für die Ehrungszeremonie; denn 40 Jahre SCW-Mitglied sind Petra Maas und Helmut Grimjes. Für ihn nahm Christa Grimjes die Auszeichnung entgegen. Auf 30 Jahre Vereinsmitgliedschaft bringen es Renate Harms und Detlef von Döllen sowie Christa Wolken.

Geschäftsführer und Jugendwart Volker Jaentsch sowie Carola Petermann gehören dem SC seit 25 Jahren an, ebenso Anke Kröger, Barbara Temeschinko-Rose, Ute Hes-pe-Meyer, Kurt Hespe-Meyer und Alexander Schierholt.

20 Jahre im Verein ist Irmgard Wolf, 15 Jahre Claudia Volk und Katharina Vorwald. In Abwesenheit geehrt wurden ferner Johannes Lenzschau, Pia Becker, Frauke Freytag, Justus Windeler, Vivien von Döllen, Wolf-Günter Heise und Thomas Weber.

Ausgezeichnet wurde auch Georg Schewe, der seit fünf Jahren die Badminton-Abteilung leitet. Dank galt Horst Feenders, bisheriger Leiter der Turnabteilung. Für ihn wurde Claudia Volk als neue Spartenleiterin bestätigt.

Das Vorstandsmitglied des Kreissportbundes, Horst Bokelmann, hatte zudem drei Ehrenamtszertifikate im Namen des Landessportbundes zu übergeben. Er bedankte sich bei Claudia Volk für ihre Tätigkeit in der Turn-, Gymnastik- und Tanzbetreuung. Ralf Strehl hatte sich um die Badmintonabteilung verdient gemacht und Gerald Weirauch als Tanztrainer.

Wolfgang Sasse nutzte die Gelegenheit, für die Breitensport-Gemeinschaftsveranstaltung vom 1. bis 3. August Reklame zu machen. „Manche können sich viel-leicht an die Go-Sport-Veranstaltung in 2001 erinnern. Daniela Baron vom Stadtmarketing möchte Ähnliches in diesem Jahr veranstalten“, so Sasse und weiter: Es sei klar, dass die Veranstaltung in den Ferien liegen würde, „aber bei 21 Vereinen mit 5200 Mitgliedern dürfte das kein Hindernis sein“. Sasse forderte den SCW um Unterstützung und Werbung auf. Detlef Mentel dazu: „Einiges ist getan worden, aber es ist gut, wenn noch mehr getan wird.“

In seinem Jahresbericht wies der Vorsitzende daneben auf die Herausforderung durch den demografischen Wandel, Veränderung der Schullandschaft, Integration neuer Bürger auch aus dem Ausland, das Thema Inklusion und die Nachwuchsgewinnung und Förderung hin. Er appellierte an gemeinsame Gespräche in den Vereinsreihen; denn nur dann könnten gemeinsam die Weichen für die Zukunft gestellt werden.

Der SCW-Haushalt sieht für 2014 ein Volumen von 95 667,22 Euro vor. Weniger als noch im Vorjahr mit 112 529,97 Euro und in 2012 mit 122 562, 70 Euro.


     www.scwildeshausen.de 
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.