Landkreis Der Spitzenreiter ließ Federn: In der Fußball-Bezirksliga der A-Junioren kam der TSV Großenkneten beim BV Garrel nicht über ein 2:2 hinaus. Den einzigen Sieg für die Landkreisclubs verbuchte der TSV Ganderkesee.

BV Garrel - TSV Großenkneten 2:2 (0:2). Bis zur Halbzeit lief noch alles nach Plan für den Favoriten aus Großenkneten. Die Gäste hatten das Spiel im Griff, zeigten ein gutes Offensivpressing und lagen durch einen Doppelpack von Stürmer Yannick Bauer (13. und 30. Minute) verdient mit 2:0 vorne. Doch der Tabellenvierte gab sich nicht geschlagen und wurde nach der Halbzeitpause immer stärker. Dennoch wäre das Spiel wohl zugunsten der Kneter gelaufen, wenn der Schiedsrichter Tim Otten nach einem Foul an Bauer auf Elfmeter entschieden hätte. Doch Otten ließ weiterspielen, und Garrel kam in der 71. Minute zum Anschlusstreffer durch Nico Voßmann. Zehn Minuten später sorgte Christian Timmer­evers für das 2:2. „Nach der Pause haben wir das Spiel hergeschenkt“, kritisierte TSV-Torwart Marco Schönbohm, während Doppeltorschütze Bauer meinte: „Das Unentschieden geht leider in Ordnung, auch wenn wir einen Elfmeter hätten kriegen müssen. Wir waren in den zweiten 45 Minuten nicht mehr so konsequent, das hat Garrel ausgenutzt.“

SG Emstek/Höltinghausen - VfL Wildeshausen 5:1 (3:1). Nach der überzeugenden Leistung eine Woche zuvor gegen Großenkneten erlitten die Wildeshauser nun einen herben Rückschlag. „Das war eines unserer schlechtesten Spiele in dieser Saison“, hielt VfL-Trainer Uwe Kricke fest. Wildeshausen fand schlecht ins Spiel und kassierte nach Ballverlusten in der Vorwärtsbewegung zwei frühe Gegentore durch Linus-Kaspar Funke (8./ 12.). Michael Bornhorst erhöhte für Emstek auf 3:0 (32.), ehe der VfL zu seinen ersten Chancen kam. Hatte Peter Schlüter noch Pech mit einem Lattenkopfball, so machte es Timo Höfken besser und verkürzte auf 1:3 (42.). Nach dem Seitenwechsel hatten die Wildeshauser mehrere Möglichkeiten, um das Spiel zu kippen, ließen diese aber ungenutzt. Das bestraften die Platzherren mit weiteren Toren durch Leonard Kalvelage (66.) und Jan Middendorf (78.).

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

TSV Ganderkesee - VfL Löningen 2:0 (1:0). Durch diesen Heimsieg zogen die Ganderkeseer nach Punkten mit dem Tabellensechsten aus Löningen gleich und vergrößerten außerdem ihren Vorsprung auf die Abstiegsplätze. Matchwinner im TSV-Trikot war Christoph Stolle: Er schoss in der 22. Minute nicht nur das 1:0, sondern stellte unmittelbar vor dem Abpfiff auch den Endstand her, indem er einen Foulelfmeter sicher verwandelte (90.).

SV Brake - SG DHI Harpstedt 2:1 (0:0). Gegen den Tabellenzweiten zeigten die abstiegsgefährdeten Harpstedter zwar eine kämpferisch ansprechende Leistung, doch belohnten sich die Jungs von DHI-Trainer Daniel Kern dafür nicht. Nach einer torlosen ersten Halbzeit schoss Dustin Grube die Braker in Führung (58.). Ein Eigentor von Daniel Meischen bescherte den Gästen den Ausgleich. Die Freude darüber währte allerdings gerade einmal 120 Sekunden – dann schlug Grube erneut zu und erzielte den 2:1-Endstand.

Michael Hiller Lokalsportredaktion / Redaktion Wildeshausen
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.