Brettorf Vor einem Jahr hat Helmut Koletzek den Vorsitz beim Turnverein Brettorf übernommen. „Es waren schöne, aber auch arbeitsreiche 365 Tage“, sagte er am Montagabend in seiner ersten Bilanz bei der Generalversammlung des TVB in der Gaststätte Schürmann. Es war ein höchst erfolgreiches Jahr, an das er erinnern durfte. Sportlich stachen bei den Faustballern drei Deutsche Meistertitel im Jugendbereich heraus, zudem mit Malte Hollmann ein Europameister und mit Christian Kläner gar ein Doppelweltmeister. Angesichts der positiven Bilanz kaum überraschend: Einstimmig wählten die 102 anwesenden Mitglieder (von 721) den Vorsitzenden wieder ins Amt, ebenso das komplette engere Führungsteam.

Ehrung langjähriger Mitglieder: (von links) Björn Abel, Sonja Kläner, Helmut Aschenbeck, Vorsitzender Helmut Koletzek, Anna Poppen und Tobias Kläner. BILD: Ulrich Suttka
Ehrung langjähriger Mitglieder: (von links) Björn Abel, Sonja Kläner, Helmut Aschenbeck, Vorsitzender Helmut Koletzek, Anna Poppen und Tobias Kläner. BILD: Ulrich Suttka

Helmut Aschenbeck seit 50 Jahren im TV Brettorf

Seit 50 Jahren gehört Helmut Aschenbeck aus Barel dem TV Brettorf an. Dafür ehrte ihn Vorsitzender Helmut Koletzek bei der Generalversammlung. Aschenbeck ist weiterhin aktiv in der Prellballgruppe des TVB.

Für 25 Jahre Treue zum Verein wurden Björn Abel, Sonja Kläner, Anna Poppen und Tobias Kläner ausgezeichnet. Die Ehrungen von Christian Abel, Liane Baumfalk, Sarah Baumfalk und Jana Debbeler werden nachgeholt.

Für langjährigen, erfolgreichen Einsatz als Faustballtrainer wurde Sigrid von Seggern und Bernd Ellinghusen gedankt.

Faustball, Prellball, Gymnastik, Kinderturnen, Radfahren, Kursangebote, Fitnessraum: Der Sport mit seinen vielen Angeboten für alle Altersgruppen ist natürlich ein zentrales Thema im TVB. Aber wichtig ist auch Geselligkeit und Zusammenhalt. Das zeigte die Ehrung zum Mitglied des Jahres 2015, das den TVB-Oscar erhielt. Da entschied man sich nicht für einen der erfolgreichen Faustballer, sondern für ein jahrzehntelang höchst engagiertes Mitglied: Silke Stolle. Zum Abschied aus der Vorstandsarbeit – nach mehr als 30 Jahren – schilderte der Öffentlichkeitsausschuss in einer Gemeinschaftsaktion die vielen Ämter von Stolle, als Jugendwartin, Trainerin und Aktivposten im Öffentlichkeitsausschuss. Stolle nahm den Oscar sichtlich gerührt entgegen – unter starkem Beifall der Gäste.

Trotz der Anschaffung eines neuen Vereinsbusses in 2015: Die Finanzlage des TVB ist weiter positiv, wie Kassenwart Sven Heiken ausführte. Nach 13 Jahren stabiler Beiträge entschied sich der Vorstand, eine Erhöhung vorzuschlagen. Bei lediglich zwei Gegenstimmen folgte die Versammlung dem Konzept, für Kinder/Jugendliche sowie passive Mitglieder künftig 50 Cent mehr im Monat zu nehmen, für Aktive einen Euro mehr. Kinder bis zehn Jahren zahlen nun 24 Euro im Jahr, 11 bis 18 Jahre 36 Euro, aktive Erwachsene 60 Euro und passive Mitglieder 30 Euro.

Ulrich Suttka Kanalmanagement / Redakteur
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.