Hundsmühlen Etwas zu hoch ist der Hundsmühler TV II beim 4:9 gegen den MTV Jever II in der Tischtennis-Bezirksoberliga Nord der Männer unter die Räder gekommen. Mit etwas mehr Durchsetzungsvermögen in den engen Situationen hätte sich der Tabellenvierte gegen den Spitzenreiter besser aus der Affäre ziehen können. Oliver Leubert siegte in zwei Einzeln, André Rocholz und Manuel Kerber hatten einmal die Nase vorn.

In der Frauen-Bezirksoberliga war der TuS Eversten für den Hundsmühler TV II ein willkommener Aufbaugegner. Die Hundsmühlerinnen hielten den Tabellenachten beim 8:1-Erfolg klar auf Distanz und halten als Liga-Fünfter mit 13:9 Punkten weiter Kontakt zum Spitzenquartett. Blau-Weiß Borssum (21:1 Punkte) ist unangefochten vorn. Kristina Bittmann und Lisa Klasen hatten gegen Eversten bei ihrer 2:3-Niederlage im Doppel Anlaufschwierigkeiten. Sie unterlagen Kerstin Pralle und Heike Rust mit 10:12 im fünften Satz. Es sollte aber der einzige Ausrutscher der Gastgeberinnen bleiben.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.