Hundsmühlen Gleich zwei unerwartete Resultate mit Hundsmühler Beteiligung gab es am Wochenende in der Tischtennis-Bezirksoberliga Nord der Männer. Die bis dahin ungeschlagene HTV-Erstvertretung kassierte beim FC Rastede mit 2:9 die erste Saisonpleite. In positiver Hinsicht überraschte der HTV II, der vom Gastspiel beim TuS Sande II einen 9:5-Erfolg mitbrachte und wertvolle Punkte gegen den Abstieg sammelte.

Mit dem ersten Saisonsieg und einem Unentschieden haben sich die Frauen des Hundsmühler TV II zunächst einmal aus dem Tabellenkeller gerettet.

Männer, Bezirksoberliga: FC Rastede - Hundsmühler TV 9:2. Völlig auf dem falschen Fuß wurde der Gast erwischt und vom Tabellensechsten hart angegriffen. Fast wäre die Klatsche sogar noch höher ausgefallen, wenn André Rocholz sein Spiel gegen Tim Diekhof nicht mit 15:13 im fünften Satz gewonnen hätte. Daneben gewann nur noch das Doppel Marco Ashauer/Rocholz. Die 13:30 Sätze sind für das in Bestbesetzung angetretene Team dann doch wohl zu wenig.

TuS Sande II - Hundsmühler TV II 6:9. Im siebten Anlauf hat es endlich geklappt: Der erste Sieg für den HTV ist da. Der Schlüssel zum Erfolg war die Nervenstärke, denn gleich sechs der sieben Fünfsatzduelle sicherten sich die Gäste. Als besonders guter Akteur in kniffligen Situationen erwies sich Detlef Lübben. Er machte in drei Partien erst spät im fünften Durchgang den Sack zu seinen Gunsten zu. Den Schlusspunkt setzte Arno Kampen mit seinem zweiten Einzelsieg.

Frauen, Bezirksoberliga: TSV Holtrop - Hundsmühler TV II 4:8. Die Gäste waren in dem wichtigen Kellerduell hellwach und hatten in Stefanie Gravekarstens die überragende Akteurin in ihren Reihen. Die Nummer drei des HTV gewann mit Helga Behrmann ein Doppel und setzte sich in allen drei Einzeln durch. Behrmann und Claudia Bonhagen siegten jeweils zweimal im Einzel.

SuS Emden - Hundsmühler TV II 7:7. Auch am Tag nach dem ersten Saisonerfolg überzeugte der HTV. Die Begegnung beim Tabellensechsten endete nach dreieinhalb Stunden mit einem gerechten Remis. Als die Hundsmühlerinnen schon mit 4:0 und 7:4 vorn lagen, war ein weiterer Auswärtserfolg in Sicht, doch Emden ließ nicht locker und erkämpfte die Punkteteilung.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.