Wüsting Die Fußballerinnen der Sportfreunde Wüsting rüsten sich für die neue Saison in der Regionalliga: Die Mannschaft von Trainer Ralf Eilenberger gab jetzt sieben Neuzugänge bekannt. „Damit haben wir unseren Kader nicht nur quantitativ und qualitativ verstärkt, sondern auch verjüngt“, sieht Eilenberger sein Team für die Zukunft bestens gewappnet.

Vom Nachbarn SF Littel, Vizemeister der Kreisliga, kommen mit Sarah Dörgeloh und Nadine Bakenhus gleich zwei Spielerinnen. Sabrina Warns ging bis jetzt für den Oldenburger Kreisligisten SV Neuenwege auf Torejagd. Vom VfL Wildeshausen wagt die erst 18-jährige Kira-Lysan Meyer den Sprung in die Regionalliga. In Wildeshausen war die antrittsstarke offensive Mittelfeldspielerin beste Torschützin. Josefine Holsten, die zuletzt für die Zweitliga-Frauen von Werder Bremen die Schuhe schnürte, soll die Defensive der Wüstingerinnen verstärken. Außerdem stoßen Marina Klys von der SG GVO/VfL Oldenburg sowie Daniela Schmidt aus der eigenen zweiten Mannschaft in den Kader der Sportfreundinnen.

„Von unseren B-Juniorinnen werden während der Vorbereitung drei Spielerinnen bei uns mittrainieren. Da bleibt abzuwarten, ob sie schon den Sprung in die erste Mannschaft schaffen können“, sagt Eilenberger, der am Dienstag, 16. Juli, zur ersten Trainingseinheit nach der Sommerpause bitten wird.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Primäre Aufgabe bis zum Saisonstart werde es dann sein, sich als Team zusammenzufinden. „Vorher war unser Spiel stark auf Maren Genke zugeschnitten. Jetzt werden wir variabler und wollen verschiedene Systeme ausprobieren“, so der Coach. Neben Stürmerin Genke haben auch Ann-Kathrin Döring, Jessica Gäbe und Monika Slota angekündigt, höchstens noch als Stand-by-Spielerinnen zur Verfügung zu stehen. Gänzlich verzichten muss der SF-Trainer in Zukunft auf Celina Reinkober.

Michael Hiller Lokalsportredaktion / Redaktion Wildeshausen
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.