WüSTING Eine gute Halbzeit hat für die Fußballerinnen der Sportfreunde Wüsting/Altmoorhausen nicht für den ersten Sieg in der Regionalliga Nord gereicht. Zur Pause lag der Aufsteiger gegen Werder Bremen II mit 2:1 vorn, verlor dann vollkommen den Faden und unterlag mit 2:5.

Nach einem spielfreien Wochenende waren sich alle in Wüsting einig: Vor heimischen Publikum sollte der erste Sieg eingefahren werden. In den Einzelgesprächen unter der Woche hatte SF-Trainer Ralf Eilenberger seine Mannschaft stark geredet. Und genauso begannen die Wüstingerinnen: Mit einer deutlich positiveren Einstellung und besserer Spielanlage bestimmten sie die Anfangsphase. Im Mittelfeld stand der Aufsteiger dicht gestaffelt und lies Werder nicht ins Spiel kommen. Torgefahr erzeugte der Tabellenletzte vor allem, wenn der Ball schnell über die Außenpositionen gespielt wurde. So wie in der zehnten Minute, als Saskia Ewert Katharina vom Dahl in den Strafraum schickte. Vom Dahl lies zwei Verteidigerinnen geschickt aussteigen und schob die Kugel zum 1:0 ein (10.). Danach behielt Wüsting das Spiel in der Hand und erhöhte wenige Minuten später auf 2:0 (14). Maren Genke flankte das von der Grundlinie zurück auf Ann-Kathrin Döring an der Strafraumgrenze, die den Ball mit Hilfe einer SVW-Verteidigerin im Tor unterbrachte. Danach verflachte die Partie. Das SFW-Team lies Bremen immer mehr Räume. Kurz vor dem Seitenwechsel gelang den Gästen per Fernschuss der Anschlusstreffer.

In Halbzeit zwei wollte Wüsting mit einem schnellen Tor für eine Vorentscheidung sorgen, doch alles lief anders. Bereits in der 50. Minute kam Bremen nach einer verunglückten Aktion von Keeperin Berrit Kienelt zum Ausgleich. Anschließend lief bei den Gastgeberinnen nichts mehr zusammen. Bremen schaltete und waltete fast nach Belieben. Das Team drehte die Partie mit drei Treffern innerhalb von 15 Minuten.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

SFW-Trainer Ralf Eilenberger will nun auf die Leistung der ersten 45 Minuten aufbauen. „Es war eine Leistungssteigerung zu den letzten Partien. Leider haben wir wieder einen Einbruch bekommen und uns nicht für die ordentliche Leistung in Halbzeit eins belohnt“, sagte er.

SF Wüsting-Altmoorhausen: Kienelt – Saathoff, Hedenkamp, Bisanz – Restemeyer (75. Engler), Funke, Ewert, Corssen (78. Poker) – Döring – Genke, vom Dahl

Lars Puchler Redakteur / Lokalsport Ammerland
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.