Ahlhorn Es gehört schon zur guten Tradition, dass die Ahlhorner Faustballabteilung in jedem Jahr ein vereinsinternes Turnier zwischen den Feiertagen in der Ahlhorner Sporthalle durchführt. Diesmal spielten knapp 100 Faustballer ab sieben Jahren mit.

Zuerst waren die Minis am Nachmittag im Turniereifer. Beteiligt haben sich hier elf Mannschaften. Am Ende gewannen die vier Lappen mit Melvin Rieken, Christoph Bley, Jan Kalischewski und Raphael Nordbrock, gefolgt von der Mannschaft Leas. Auf dem dritten Platz kam die Mannschaft die Unbekannten.

Am späten Nachmittag rückten die älteren Spielerinnen und Spieler ein. Hier beteiligten sich 14 Mannschaften. Darunter auch der in der Nähe von Madrid (Spanien) lebende Santiago Pinedo, der zur Zeit zu Gast bei Philip Meiners weilt. Er hatte zuvor noch nie Faustball gespielt und konnte sich daran ausprobieren. Die Mannschaft Christoph, Julia und Lucas kamen auf Platz eins, gefolgt von der Mannschaft Ulli Meiners, Rico Lüdtke und Mario Muhle. Den dritten Platz erreichte die Mannschaft Janna Meiners, Annika Lohse, Jana Hemme und Neele Keyser.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.