+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 15 Minuten.

Mögliches Rechtes Netzwerk In Hessen
Polizeipräsident Münch tritt nach Drohmail-Affäre zurück

Röbel /Müritz /Wildeshausen Mit großen Erfolgen im Gepäck kehrten die Tanzformationen „Sonadora“ und „Movido“ vom SC Wildeshausen (SCW) sowie Anneke von der Ecken (14) und Patricia Hünnekens (16) als Synchron-Team des Vereins vom Müritz Dance Cup zurück. Das Synchron-Duo gewann am Wochenende in der höchsten Wettkampfstufe P 7 den Titel, während „Sonadora“ in der Jugendwettkampfklasse des DTB Dance siegte und „Movido“ Dritter im DTB Fun Dance wurde. „Unsere Tänzerinnen haben in diesem Jahr bewiesen, dass sie das Zeug haben, vorne dabei zu sein und haben sich einen Namen über Niedersachsen hinaus, sogar deutschlandweit, gemacht. Wir sind stolz auf sie“, zogen die SCW-Trainerinnen Claudia und Tatjana Volk eine sehr positive Bilanz.

Am Sonnabendmorgen gingen die Synchron-Teams in ihren Wettkampf. Anneke von der Ecken und Patricia Hünnekens vom SCW turnten in der höchsten Wettkampfstufe des Tages P 7 den vorgeschriebenen Zwei-Kampf, bei dem die Gymnastinnen zwei Handgeräte auswählen durften. Die Entscheidung fiel auf Reifen und Keulen. Die Übungen verliefen gut, aber nicht perfekt. Umso überraschter waren die beiden Wildeshauserinnen als sie bei der Siegerehrung ganz oben auf das Podest klettern durften. „Damit haben wir nicht gerechnet , sagten die freudestrahlenden Mädchen.

50 Teams starteten am Nachmittag in den Wettkampfkategorien DTB Dance und DTB Fun Dance. Im gesamten Wettkampf gab es 107 Startplätze in den verschiedenen Kategorien. Die SCW-Tanzformation „Sonadora“ trat in der Jugendwettkampfklasse des DTB Dance an. Ausdrucksstark und technisch sehr sauber präsentierte die Gruppe der Jury ihre Choreographie zum Thema „Erde und Luft – zwei Elemente, zwei Kontraste und doch miteinander vereint“. Damit ertanzte sich „Sonadora“ souverän den Sieg. Neben Medaillen erhielten die Wildeshauserinnen einen selbstgestalteten Pokal des Veranstalters für die höchste Punktzahl des gesamten Wettkampfes der Kategorie DTB Dance.

Auch die SCW-Tänzerinnen der Formation „Movido“ wussten im DTB Fun Dance Publikum und Jury zu begeistern. Er enthält Elemente aus Show, Musical, Akrobatik, Modern, Jazz oder auch Cheerleading. „Es ging hauptsächlich darum, den Spaß am Tanzen zu zeigen“, so die Trainerinnen. Unter 13 Teams belegte „Movido“ Rang drei.

Wer die SCW-Tänzerinnen 2014 noch einmal live sehen möchte, hat die Möglichkeit bei der Vereins-Turnshow am Sonnabend, 29. November, ab 16 Uhr in der Wallschule.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.