Wildeshausen Auf ein ereignisreiches Jahr blickte jetzt der Wildeshauser Schwimmverein zurück. Seit September 2014 steht endlich wieder das neue Hallenbad im Krandel als Trainingsstätte zur Verfügung.

Bei der Jahreshauptversammlung kamen rund 30 Mitglieder zusammen. Auch die Wahlen des Vorstands standen auf der Tagesordnung, die Schwimmer setzen weiterhin auf die Vereinsführung um den 1. Vorsitzenden Andreas Meyer. Auch Oliver van Rüschen (2. Vorsitzender), Susanne Wiesner (3. Vorsitzende und Pressewartin), Heike Kuban (Kassenwartin), Inge Swyter (Schwimmwartin) und Silke Kloster (Schriftführerin) wurden wiedergewählt.

In den Berichten hielt der Vorstand Rückschau auf das Jahr 2014. Der Verein nahm an Einladungswettkämpfen in Cloppenburg, Wardenburg, Weyhe, Ganderkesee, Vechta, Löningen und Bremen teil, sowie an den Kreismeisterschaften kurze, mittlere und lange Strecke.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Besonders erfolgreich war der eigene Wettkampf des Vereins im Wildeshauser Freibad. Die jugendlichen Schwimmer veranstalteten außerdem eine Mai-Tour, eine Faschingsfeier, einen Stand auf dem Handwerkermarkt, das Krandelaufräumen, eine Ferienpassaktion, einen Stand und Showschwimmen zur Hallenbad­eröffnung, ein Trainingslager in den Herbstferien und das weihnachtliche Keksebacken.

Auch für dieses Jahr stehen einige Termine im Kalender: Am 20. Juni richtet der Verein seinen eigenen Wettkampf aus, zudem ist eine Beteiligung am Huntefest der Stadt Wildeshausen geplant und das Schwimmerheim wird 50 Jahre – das soll im Sommer gefeiert werden.

Die Vereinskasse schloss mit einem leichten Plus, die Mitgliederzahl hat sich um 25 Mitglieder erhöht. Aktuell hat der Schwimmverein insgesamt 168 aktive und passive Mitglieder.

Auch Ehrungen standen auf der Tagesordnung. Für 10 Jahre Mitgliedschaft wurden Lina-Britt Bajorat und Tim-Ole Bajorat ausgezeichnet. 25 Jahre im Schwimmverein sind Ute Dietz, Jan Dinger und Anika Kutterroth (geb. Dinger).

Auf 40 Jahre Mitgliedschaft bringt es Jens-Christian Senger, ganze 50 Jahre ist Waltraud Hoffrogge bei den Schwimmern. Für 25 Jahre Vorstandsarbeit wurde außerdem Susanne Wiesner geehrt.

Den Pokal für die beste Einzelleistung erhielt Phillip Meyer für 50 Meter Freistil in 26,39 Sekunden. Der Jugendpokal für die beste Einzelleistung bis 12 Jahre ging an Sarah Depken für 50 Meter Freistil in 38,7 Sekunden.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.