Ganderkesee Bei so vielen neuen Veranstaltungsrekorden kam sogar Anne Lintelmann ins Grübeln. „Ich kann mich gar nicht daran erinnern, wann es das zuletzt gegeben hat“, rätselte die Schwimmwartin des SV Ganderkesee. 13 neue Rekorde stellten die Sportler beim 26. Ganderkeseer Schwimmfestival am vergangenen Wochenende auf. Im vergangenen Jahr waren es neun gewesen, 2014 immerhin elf und 2013 nur drei.

„Das ist schon außergewöhnlich“, staunte auch SVG-Schwimmwart Marco Loewenstein beim Blick auf die diesjährigen Ergebnisse. In neun Staffeln sowie vier Einzelrennen gab es neue Bestzeiten. Diese verteilten sich auf den Delmenhorster SV (6), SG Hamburg-West (4) und TSV Achim (3). „Wir sehen es auch als Bestätigung und Auszeichnung für unsere Veranstaltung, denn es zeigt, dass die Vereine mit ihren besten Schwimmern kommen“, freute sich Lintelmann. Einen Beleg dafür lieferte unter anderem der TSV Achim. Mira Förster (Jahrgang 1999) schwamm über die 50 Meter Freistil ein fulminantes Rennen und gewann in 27:61 Sekunden. Damit lag die Achimerin gerade einmal vier Sekunden unter dem deutschen Rekord, gehalten von Britta Steffen. „Eine super Zeit“, schwärmte Lintelmann. Förster schaffte damit auch die beste Einzelleistung im weiblichen Bereich.

In der Mehrkampfwertung gewann die Vorjahressiegerin Tatjana Barke vom Delmenhorster SV mit 1 711 Punkten vor ihren Vereinskameradinnen Fiora Behnke (1 468) und Sharina Sarnow (1 342). Die Wertung männlich entschied Hendrik Rogoll von der SG Hamburg-West (1 793) vor dem Delmenhorster Felix Ahrens (1 556) und Hans Werner Köhn Baquero (SG Hamburg-West/1 546) für sich. Rogoll schaffte über 50 m Brust auch das beste Einzelergebnis.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Nach insgesamt 45 Wettkämpfen lag am Ende der Delmenhorster SV in der Mannschaftswertung mit 773 Punkten auf dem ersten Platz vor der SG Hamburg-West (525) und der SG Region Oldenburg (210). Für den SV Ganderkesee bedeuteten 77 Punkte Platz zehn, der Wardenburger SC (93) wurde als bester Verein aus dem Landkreis Achter.

Über keinen Veranstaltungsrekord, dafür aber über eine persönliche Bestzeit freute sich Marla Isert. Die Elfjährige vertrat als einzige Sportlerin den 1. Nienburger SC. Es war allerdings kein Zufall, denn die Schülerin war bis zum vergangenen Jahr noch für den SV Ganderkesee aktiv, ehe sie mit ihrer Familie nach Nienburg gezogen ist. „Das Startrecht für meinen neuen Verein habe ich erst seit Januar“, erzählte die junge Sportlerin. Mit dem Schwimmen habe sie angefangen, als sie noch in den Kindergarten ging. „Es macht mir einfach so viel Spaß, deswegen bin ich ja auch in Nienburg sofort in den Verein eingetreten“, sagte Marla. Bei ihrer Rückkehr nach Ganderkesee bestritt sie vier Wettkämpfe am Sonnabend, einen am Sonntag sowie das Mitternachtsschwimmen. „Jetzt bin ich ganz schön kaputt, denn geschlafen habe ich natürlich auch nicht so viel“, schmunzelte die Elfjährige. Umso erfreuter war sie über ihre um sieben Sekunden verbesserte Zeit im 100-Meter-Delfin-Rennen.

Außerdem bot der SV Ganderkesee noch einen Elimination-Wettkampf über 50 Meter Freistil an. Hier triumphierten Frederick Timm (TSV Ottersberg/Jahrgänge 2001 und jünger) sowie Ben Seemann (TSV Achim) bei den Jungen. Charleen Kölling (Delmenhorster SV/2002 und jünger) und Mira Förster (TSV Achim) waren die schnellsten Mädchen.


Alle Ergebnisse gibt es im Internet unter   www.svg69.de 
Michael Hiller Lokalsportredaktion / Redaktion Wildeshausen
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.