Immer Ein ordentliches Plus auf dem Konto, ein durchweg einstimmig (wieder-)gewählter Vorstand, eine annähernd stabile Mitgliederzahl, 69 Schüler und Jugendliche in den eigenen Reihen: Beim Schützenverein Bürstel-Immer spricht alles für zufriedene Mitglieder – legt man die Fakten zugrunde, die am Freitagabend bei der Generalversammlung des Vereins im Gasthof Witte in Immer präsentiert wurden.

Vorsitzender Carsten Wichmann und die Fachwarte blickten im Kreise von rund 50 der insgesamt 436 Mitglieder auf ein erfolgreiches Schützenjahr zurück, zu dessen Höhepunkten neben einem „super gelungenen Schützenfest“ (Wichmann), bei dem 236 Aktive um die Titel kämpften, die Feier zum 40-jährigen Bestehen der Damenabteilung zählte. Auch die Beteiligung an den Übungsschießen habe gesteigert werden können, bilanzierte der Vereinschef. „Wir haben keine gravierenden Baustellen.“

Eine wird es – allerdings im wörtlichen Sinn – in diesem Jahr dann doch geben: Der Verein will seine ursprünglich bereits für 2014 avisierte Modernisierung des Schießstandes angehen. Im Bereich der Schießautomaten soll die Technik erneuert werden. Zudem müssen Sicherheitsbestimmungen baulich umgesetzt werden. Dank des Aufschiebens der Maßnahme sei nun das finanzielle Polster größer, so Wichmann. Schließlich wolle der Verein das Vorhaben mit eigenen Mitteln stemmen.

Auch einige Personalien standen auf der Tagesordnung. Allesamt einstimmig wiedergewählt wurden aus dem engeren Vorstand Vorsitzender Carsten Wichmann, Schriftwart Thomas Wemken und Damenwartin Petra Witte sowie aus dem erweiterten Vorstand die Schülerwarte Frank Mahlendorf und Cord Brinkmann, die Jugendwartinnen Tanja Biermann und Kim Brandenberg, die Damenschießmeisterinnen Heike Plate und Sandra Woltjen, die Schießmeister Holger Schlesier, Torsten Schiller und Jörg Neuse, der 2. Fahnenträger Herwig Brinkmann, die Fahnenbegleiter Claus Müller und Hergen Woltjen, Automatenwart Alfred Ordemann, Festwart Rainer Lamken und Pressewartin Petra Holschen.

Als Schülerwart ersetzt Torsten Woltjen Gerold Kruse. Neue Kassenprüferin ist Andrea Holschen. Beide wurden ebenfalls einstimmig gewählt.

Unter Punkt „Verschiedenes“ diskutierte die Versammlung einen Antrag, neben dem Alterskönig künftig auch eine Alterskönigin zu küren. Angesichts der 125 Schützen jenseits der 60 Jahre, von denen 32 Männer und 22 Frauen auf dem Königsstand antreten, wäre „ein Wettkampf gegeben“, so Wichmann. Vorstand und Mitglieder beschlossen, zunächst in aller Ruhe intern über das Thema zu beraten und bei der Generalversammlung 2016 abzustimmen.

Karoline Schulz Redakteurin, Agentur Schelling / Redaktion Ganderkesee
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.