Harpstedt Keinen Sieger gab es Freitag in Harpstedt: In der Fußball-Kreisliga trennten sich die Gastgeber vom HTB und der TV Dötlingen 1:1 (0:0). Der Ausgleich für die Harpstedter fiel dabei erst in der Nachspielzeit.

Beide Trainer sprachen von einem gerechten Ergebnis. „Wir hatten zwar mehr Spielanteile, aber aufgrund des späten Tores müssen wir wohl mit dem einen Punkt zufrieden sein“, sagte HTB-Coach Marcus Metschulat. Sein Dötlinger Kollege Georg Zimmermann schätzte die Situation ähnlich ein, „wenngleich wir es versäumt haben, nach unserem Führungstreffer ein weiteres Tor nachzulegen“.

Harpstedt dominierte zunächst die erste Halbzeit, konnte aus seinem Chancenplus aber nichts Zählbares machen. Eine knappe Viertelstunde nach Wiederanpfiff fiel das 1:0 für Dötlingen, allerdings hatte Felix Brand etwas Glück, dass sein Schuss von Harpstedts Abwehrspieler Tobias Abeln unhaltbar für HTB-Keeper Ole Grabowski abgefälscht wurde (57. Minute).

Bereits sechs Minuten später jubelten die Platzherren über den vermeintlichen Ausgleich, doch zählte der Treffer von Christian Goritz wegen einer Abseitsstellung nicht. Danach entwickelte sich ein offener Schlagabtausch. Bis zur 93. Minute musste der HTB-Anhang warten, ehe Rick Schramm mit einem direkten Freistoß doch noch der Ausgleich gelang.

Michael Hiller Lokalsportredaktion / Redaktion Wildeshausen
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.