Schönemoor Der Schützenverein Schönemoor hat in seiner Jahreshauptversammlung auf ein arbeitsreiches Jahr 2019 zurückgeblickt. Es war geprägt von vielen außerplanmäßigen Arbeitsstunden und zahlreichen Projekten.

Wie der Vereinsvorstand mitteilt, wurden der Luftgewehr- und Luftpistolenstand sowie der Stand für Groß- und Kleinkaliberwaffen an die geänderten gesetzlichen Vorgaben angepasst. Die Schützen erneuerten beispielsweise die Beleuchtung und die Deckenkonstruktion. Parallel dazu konnte der Verein im Herbst auch die neue elektronische Schießsportanlage erfolgreich installieren. Für diese kostenintensive Neuanschaffung war zwar eine Kreditaufnahme erforderlich. Jedoch fiel die Höhe durch den positiven Kassenstand und die große Spendenbereitschaft der Mitglieder und Vereinsfreunde deutlich geringer aus.

In Kooperation mit der Volksbank Delmenhorst-Schierbrok fand eine Spendenaktion statt. Der Verein könne seinen Schießsportbetrieb somit auch in Zukunft auf einem höchst modernen und zuverlässigen Niveau halten, teilt der Vorstand mit. Die alte Schießsportanlage war bereits über 20 Jahre alt und hatte ausgedient.

Neben diesen beiden Projekten war auch die Beseitigung eines umfangreichen Wasserschadens zu bewältigen, die den Mitgliedern viel Zeit und Mühen abverlangt hatte. Aber auch hier konnte der Vorstand von einen positiven Abschluss berichten und seinen Dank an alle freiwilligen Helfer richten.

Trotz der Neuanschaffung kann auf eine Beitragserhöhung verzichtet werden. Dies sei unter anderem dem unverändert großen Interesse an Großkaliber-Kurzwaffen und den entsprechenden Mitgliederzuwächsen in dieser Abteilung zu verdanken. Aber auch in den übrigen Abteilungen konnten neue Mitglieder gewonnen werden, so dass die Mitgliederzahl trotz einiger Austritte stabil geblieben ist.

Auch in schießsportlicher Hinsicht fiel die Jahresbilanz positiv aus. Nicht nur nahmen Mitglieder zahlreich an Wettbewerben teil, sondern auch das eigene Pokalschießen des Vereins erfreute sich einer hoher Teilnehmerzahl.

Das Schützenfest lockte viele Besucher – auch aus dem Umland. Als besonders erfreulich bewertet der Vorstand die Besucherzahlen der „SchöneMoorFete“. Die erwarteten Zahlen seien deutlich übertroffen worden. Auch zahlreiche Erfolge auf Kreis-, Bezirks-, Landes- und sogar auf Bundesebene verzeichnete der SV Schönemoor im vorigen Jahr.

Im Rahmen der Versammlung wurden Dietmar Gerken zum Obergruppenführer sowie Tina Klüver zum Leutnant befördert. Zudem wurden die Jahresbesten der einzelnen Abteilungen ausgezeichnet.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.