Sandkrug Reichlich Betrieb herrschte am Sonntag im Waldgebiet „Steile Wand“ bei Hatterwüsting: Zum wiederholten Male fanden hier – zwischen Kindern mit Schlitten und Sonntagsspaziergängern – die jährlichen Kreismeisterschaften im Crosslauf statt. Rund 65 Athleten in verschiedenen Altersklassen waren an den Start gegangen. Ihre Gegner waren dabei nicht nur die konkurrierenden Läufer, sondern auch die Witterungsbedingungen: In der Nacht zu Sonntag hatte sich eine dichte Schneedecke auf Wald und Wege gelegt, die Strecke, bestehend aus zwei verschiedenen Rundkursen über 1050 beziehungsweise 1350 Meter, wurde somit an manchen Orten zur tückischen Rutschbahn.

„Man muss schon aufpassen, aber die Schönheit des zugeschneiten Waldes überwiegt“, erklärte Lokalmatador Thorsten Schönefeld (TSG Hatten-Sandkrug), der gleich im ersten Rennen über 5400 Meter der Konkurrenz die Hacken zeigte und sich vor Udo Menkens (TSV Großenkneten) den Kreismeistertitel sicherte. „Ein gutes Training für die kommende Saison“, sagte Schönefeld erschöpft, aber auch sichtlich erfreut: Schließlich war es sein erster Start seit vier Jahren, nachdem er die vorherigen drei Male den Lauf wegen Verletzungen hatte ausfallen lassen müssen.

Dass der 44-Jährige in diesem Jahr allerdings in bestechender Frühform ist, bestätigte er dann kurze Zeit später über die 9450 Meter, wo er sich letztlich nur Tim Decker vom TSV Großenkneten knapp geschlagen hatte geben müssen. Mannschaftssieger wurde Großenkneten (Decker, Torsten Pingel, Hajo Lueken) vor Hatten-Sandkrug (Schönefeld, Maximilian Conde-Fidalgo, Matthias Witt).

Bei den Frauen siegte über die Langdistanz von 5400 Metern Karin Kramer, über 2700 Meter musste sich Kramer Petra Böttcher (beide TSV Großenkneten) geschlagen geben. Bei den weiblichen U 20-Junioren holte sich Ilka Kuhlmann den Titel über 2700 Meter, bei den U18-Juniorinnen Tiana Baron, in der Altersklasse U 16 triumphierte Melina Neumann (alle TSG Hatten-Sandkrug) über 2400 Meter.

Maximilian Conde-Fidalgo (TSG Hatten-Sandkrug) siegte in der Klasse MU 18 über 3750 Meter. Bei den U16-Junioren hatte die Konkurrenz gegen Christian Hein, bei den U14-Junioren gegen Lars Möller (beide LGG Ganderkesee) das Nachsehen.

Martin Thaler Volontär / NWZ-Redaktion
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.