WILDESHAUSEN Erfolgreich kehren die Wildeshauser Schwimmer vom Sprintvergleichswettkampf in Cloppenburg zurück. Die Bilanz: 34 erste, 28 zweite und 20 dritte Plätze. Maik Scheele erreichte sechs Mal Platz eins. Fünfmal stand Phillip Meyer ganz oben auf dem Podest. Auch Swantje Panschar konnte fünfmal ihre Konkurrenz hinter sich lassen. Weitere erste Plätze belegten Katharina Löding, Lina-Britt Bajorat, Amelie und Anna-Lena Hildebrandt, Jil Lamprecht, Rieke Meinen, Meike Panschar, Emma-Lou Senger, Paul-Finn Senger und Markus Zech. Erfolgreich am Start waren außerdem Kaya Becker, Tessa Johannes, Gesa Kaupke, Stellina Kotsamidi, Yvette Kürbis, Anastasia Lang, Cristin Langwald, Janika Meyer, Katrin Penski, Kim Stolle, Lucie Stolle, Timm Ole Bajorat, Junior Cavalcante, Henrik Johansson, Henrik Scheele, Sebastian Theile, Sören Wiesner und Jan-Henrik Wulf.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

NWZONLINE-NEWSLETTER

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten.
Meine E-Mail wird nur zu diesem Zweck verwendet.
Einwilligung jederzeit wider­rufbar, Abmeldelink in jeder E-Mail. Die Datenschutz­erklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.