AHLHORN Mit diesem großen Turnier soll Nachwuchs für den Sport gewonnen werden. Die Landesschulbehörde ersetzt die Buskosten für die Anreise nicht.

Von Reiner Kramer AHLHORN - „Fritz-Walter-Wetter“ – 1954 hat es der Deutschen Fußballnationalmannschaft den Weltmeisterschafts-Pokal beschert. Gestern stellten Schüler des Graf-Anton-Günther-Gymnasiums in Oldenburg ihre Dominanz im Faustball im Regen in Ahlhorn unter Beweis. Jedenfalls, was den Schulsport betrifft. Bei den Fortgeschrittenen des Jahrgangs 1989 siegte die Mädchenmannschaft und das Jungenteam in ihren Klassen.

Rund 650 Schüler und Schülerinnen im Alter von acht bis 17 Jahren spielten in vier verschiedenen Altersklassen um die Pokale beim 20. Schulfaustballturnier auf dem Sportgelände in Ahlhorn. 96 Mannschaften aus der Region Weser-Ems hatten sich zu diesem Turnier gemeldet – weniger als im vergangenen Jahr. „Die Landesschulbehörde hat uns die Mittel gekürzt“, erläutert Schulsportbeauftragter und Organisator Torsten Büsselmann. So wurden die Anfahrtskosten nicht ersetzt. Vor allem auswärtige Schulen mussten so auf das Turnier verzichten.

Vor der eigenen Haustür hatten die Mädchen der Graf-von-Zeppelin-Schule ihr Vergnügen trotz des Regens. „In jedem Fall besser als Schule“, waren sich Dana-Fabien Dieks (13) und Franziska Overberg (12) einig. In der Altersklasse II für Fortgeschrittene verloren die allesamt im Verein aktiven Mädels lediglich ein Spiel und unterlagen erst im Finale.

Renate Standar-Meihsuer war mit ihren Schützlingen der Haupt- und Realschule Edewecht angereist. Und die waren mit dem errungenen dritten Platz mehr als zufrieden. „Im nächsten Jahr wollen sie unbedingt wieder dabei sein“, so die Lehrerin, „und dann mit einem Pokal nach Hause fahren.“

Auf insgesamt 19 Spielfeldern wurde „Werbung für den Faustball“ betrieben, befand Mitorganisator Ulrich Meiners. „Mit diesem Turnier wird der Faustball bekannter gemacht und es dient der Vielfalt im Schulsport“, so Meiners. Büsselmann dankte allen Ehrenamtlichen, die bei der Vorbereitung und Durchführung geholfen hatten.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.