WILDESHAUSEN Die Turnerinnen des SC Wildeshausen haben bei der Hinrunde des diesjährigen Mannschaftswettkampfes in Lohne mit größtenteils guten Leistungen überzeugen können. Emma Eilts, Carlotta Moldenhauer, Mareen Ostertag, Teresa Hauth, Finja Beneke, Marie und Jana Schnittker starteten erstmals zusammen in der Bezirksklasse 1. Hier werden Übungen der Schwierigkeitsstufe P6 für Mädchen im Alter von acht bis zwölf Jahren geturnt.

Verbesserungen möglich

Seit Ende des vergangenen Jahres trainieren die Nachwuchs-Turnerinnen an den Übungen. Nach einem nicht an allen Geräten perfekten Wettkampf mussten sie sich mit Rang elf zufrieden geben. „Noch sind einige Verbesserungen möglich“, erzählt Tatjana Volk, die gemeinsam mit Sarah Bocklage und Katharina Vorwald das Training leitet. Dazu sei noch bis zum 10. November Zeit, dann findet in Wellendorf die zweite Runde statt. Dann werden die Punkte beider Wettkämpfe addiert.

Die P5 Mädchen (Alter sieben bis zehn Jahre) des SC Wildeshausen traten anschließend in der Bezirksklasse 2 an. Bei ihnen lief der Wettkampf deutlich besser als erwartet. „Sie haben viel besser als im Training geturnt“, lobte Volk. Nur am Reck gingen wichtige Punkte verloren, so dass es ebenfalls zu einem elften Rang reichte. In der Mannschaft turnen Eliesa Krüger, Lucia Othold, Lotta Tonn, Finja Ostertag, Lea und Jana Vosteen.

Mit der besten Platzierungen des Wildeshauser Nachwuchs konnten die Mädchen der Klasse KM3e, in der die Turnerinnen ab 13 Jahren an den Start gehen, überzeugen. In der Wettkampfhalle in Lohne traten sie in der Bezirksliga 1 an. Nach einem wackligen Start am Barren, an dem es zu einigen Stürzen kam, konnte man am Schwebebalken schon Verbesserungen der einzelnen Sportlerinnen erkennen. Besonders gute Punkte bekamen die Mädchen anschließend für ihre sauberen Bodenübungen.

Gute Sprung-Leistung

„Auch am Sprung verlief es ganz gut“, berichtet Volk. Letztlich reichte es für einen guten fünften Platz. „Wir sind nur ganz knapp hinter Rang vier gelandet. Da haben wir sicher im November noch eine gute Möglichkeit, uns zu verbessern“, blickte Volk voraus. Bis zur Rückrunde in Wellendorf müsse man viel üben, um die persönlichen Leistungen zu verbessern, betont Volk.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.