Sandkrug Bei den Deutschen Mannschaftsmeisterschaften der Schwimmer gingen die erste Frauen- sowie die erste Männermannschaft der SGS Hude-Sandkrug in der 1. Bezirksliga im Nettebad in Osnabrück an den Start.

Nachdem im vergangenen Jahr mehrere Ausfälle zu beklagen waren, konnten die Aktiven der SGS nun fast in bester Besetzung an den Start gehen. Lediglich Johanna Gruner musste kurzfristig krankheitsbedingt ersetzt werden.

Die Männermannschaft wurde durch den Neuzugang Jan-Florian Käter (vorher SG Region Oldenburg) und durch die beiden noch aktiven Trainer Marcus Schwoll und Sönke Boden verstärkt. Die Frauenmannschaft wurde mit den Masterschwimmerinnen Anja Hoppe, Gesa Langhoop und Heike Ötzken ebenfalls verstärkt.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Durch die Unterstützungen und auch durch viele neue Bestzeiten der bisherigen Stammbesetzung konnten die Ergebnisse aus dem vergangenen Jahr in der 1. Bezirksliga deutlich verbessert werden. So konnte die Männermannschaft die Punktzahl aus dem Vorjahr um ganze 1 002 Punkte verbessern und wurde mit einem siebten Platz belohnt (2015: 9. Platz). Auch die Frauen haben ihre Punktzahl um 720 Punkt auf jetzt 6001 Punkte erhöht. Dies wurde mit einem 14. Platz (Vorjahr 15. Platz) belohnt.

Der fleißigste Punktesammler war bei den Männern auch gleichzeitig der Senior der Mannschaft. Marcus Schwoll hat bei seinen vier Starts insgesamt 1 309 Punkte erreicht. Bei der Frauenmannschaft hat die erst 13-jährige Ida Stratmann sogar noch 52 Punkte mehr und somit 1 361 Punkte erzielen können. Ida hat auch über 50 m Freistil in 0:31,56 Minuten und 399 Punkten die höchste Punktzahl der Frauenmannschaft erreicht. Bei den Männern hingegen hat der 26-jährige Christian Zurhelle ebenfalls über 50 m Freistil mit 447 Punkten das beste Ergebnis erschwommen. Für die 50 m benötigte der Schwimmer lediglich 0:26,48 min.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.