LANDKREIS Große Freude gab es am Wochenende bei der TSG Hatten-Sandkrug und beim Huder TV: Die Sandkruger feierten die Meisterschaft ihrer Männer-30-Tennisspieler in der Verbandsklasse, der HTV bejubelte den Klassenerhalt seines Frauen-50-Teams. Beide Teams bestritten ihre letzten Punktspiele der Winterrunde.

Tief durchgeatmet haben die Frauen 50 des Huder TV nach ihrer Partie. Das Regionalliga-Team musste sich bei RW Barsinghausen zwar mit 2:4 geschlagen geben. Da der TV Springe aber gegen den SV Blankenese mit 4:2 gewann, blieb der HTV in der Tabelle vor dem SVB und damit Regionalligist. Ausschlaggebend war letztlich der Punktgewinn gegen den TSC Göttingen im vergangenen Heimspiel. Das Remis kostete die Göttingerinnen sogar die Meisterschaft, da sie am Wochenende bei Olympia Neumünster mit 2:4 verloren und so einen Punkt weniger aufwiesen als ihre Gastgeberinnen.

In Barsinghausen stand es nach den Einzeln 2:2. Elke Maffry und Barbara Moser hatten ihre Partien gewonnen. Dann gingen aber beide Doppel verloren.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

TSG trumpft auf

Souverän mit 6:0 gewannen die Männer 30 der TSG Hatten-Sandkrug das Endspiel um die Meisterschaft in der Verbandsklasse. Ihr Gastgeber, der TC Schneverdingen, hatte vor der Partie einen Minuspunkt auf seinem Konto, die TSG zwei. Am Sonnabend trat der TCS zum ersten Mal in dieser Saison in Bestbesetzung an – war aber dennoch chancenlos. Sven Schmidt-Seidl und Claus Döring boten an den Positionen zwei und vier ganz starke Leistungen. Sie gewannen glatt in zwei Sätzen und führten die TSG auf die Siegerstraße. Christian Seidl und Claus Döring verwerteten ihre Vorlage, indem sie an den Positionen eins und drei ebenfalls klare Siege feierten. Damit stand die Meisterschaft und der Aufstieg in die Verbandsliga fest, denn dank ihrer guten Matchbilanz konnte die TSG nicht mehr vom ersten Platz verdrängt werden. Jetzt wollen die Sandkruger mehr. „Unser Ziel ist es, im Sommer wie im Winter die Landesliga zu erreichen“, sagte Seidl.

In der Oberliga spielen die Männer 50 des Ganderkeseer TV. Sie verloren auch ihr viertes Saisonspiel. Gegen den TC Cuxhaven gab es ein 2:4. Nach den Einzelsiegen von Horst Walde und Hans-Hermann Breuer hatte der GTV noch alle Chancen. Doch beide Doppel gingen verloren.

Huder holen einen Punkt

Die Männer 65 des Huder TV holten in eigener Halle einen Punkt. Der Landesligist trennte sich vom TV Schiffdorf 3:3. Eddo Addicks und Manfred Lohrenz gewannen ihre Einzel und waren zusammen im Doppel erfolgreich.

Die Frauen 40 von SW Oldenburg glichen ihr Punktekonto auf 4:4 Zähler aus. Bei BW Delmenhorst gelang dem Verbandsliga-Team ein 4:2-Erfolg. Nach den Einzeln lagen die Sandkrugerinnen nach Erfolgen von Nicole Dietrich, Ulrike Deeken und Noi Wragge schon mit 3:1 vorn. Mit einem 10:2 im Championship-Tiebreak machte das Doppel Dietrich/Deeken den Erfolg perfekt.

Derweil haben die Männer 50 des Ahlhorner SV ihren ersten Saisonsieg in der Tasche. Beim SV Cappeln gelang dem Bezirksligisten ein 4:2. Entscheidend war, dass einige Stammspieler ihre Verletzungen auskuriert hatten. So trat Paul Mers nach einer fünfmonatigen Zwangspause erstmals wieder an. Im Doppel holte er mit Dieter Schack einen wichtigen Sieg. Auch Erwin Schlotfeld und Dieter Hartmann gewannen ihr Doppel, so dass der ASV aus dem 2:2 nach den Einzeln den Gesamtsieg gemacht hatte.

Lars Pingel Lokalsport / Redaktion Wildeshausen
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.