Sandkrug Erst einmal etwas Schwung holen mussten die A-Juniorinnen der TSG Hatten-Sandkrug bei ihrem ersten Spiel nach der verpassten Qualifikation für die Handball-Oberliga. Die nun in der Verbandsliga antretenden Talente um Trainer Grzegorz Goscinski holten zum Auftakt einen 31:25 (12:12)-Erfolg gegen den TV Dinklage. Um zu ihrer normalen Form zu kommen, brauchten die Sandkrugerinnen allerdings einigen Anlauf.

Nachdem in den ersten sechs Minuten überhaupt kein Treffer gelungen war und die überragende Gästespielerin Sara Börger (insgesamt 13 Tore) danach sogar auf 1:5 erhöht hatte, kam die richtige Reaktion. Marie Claussen, Anna Boch sowie Sarah und Lena Seidel erzielten mit ihren Treffern den Ausgleich. Ann-Kathrin Schierhold machte kurz darauf sogar das 7:5 (13. Minute). Allerdings war Börger weiterhin nicht zu stoppen. Sechs Tore steuerte sie bereits bis zur 26. Minute für ihre Mannschaft bei, die wiederum mit 12:9 ins Vordertreffen kam. Durch drei Treffer in Serie gelang bis zur Halbzeitpause dennoch der Ausgleich.

Nach dem Seitenwechsel war die Zeit von Malin Blankemeyer gekommen. Sieben ihrer acht Tore steuerte sie in der zweiten Hälfte bei. Spätestens ab dem 21:20 (49.) waren die Sandkrugerinnen auf der richtigen Betriebstemperatur. Neben Blankemeyer und Sarah Seidel (9) waren auch Schierhold (5), Boch (3) und Lena Seidel (3) mehrfach erfolgreich. Damit hatten die Gastgeberinnen einen großen Vorteil gegenüber Dinklage. Bei den Gästen traf neben Börger nur Maren Pund regelmäßig. Die anderen Spielerinnen machten zusammen lediglich fünf Tore.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Arne Jürgens Redakteur / Redaktion Westerstede
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.