Sandkrug Wie im Vorjahr erreichten die Ü-32-Fußballer von SW Oldenburg beim „Erdinger-Cup“ in der kleinen EWE-Arena Rang zwei. Im Endspiel waren die Sandkruger gegen den Topfavoriten SSV Jeddeloh chancenlos und verloren 1:5.

Schwarz-Weiß war in seiner Vorrunde mit einem 2:1 gegen SV Ofenerdiek erfolgreich gestartet, verlor dann allerdings gegen TuS Eversten 0:2. Durch zwei Siege gegen 1. FC Nordenham (1:0) und Polizei Oldenburg (5:0) kehrten die Sandkruger in die richtige Spur zurück und zogen schließlich als Gruppensieger ins Halbfinale ein. Dieses gewannen sie 3:2 gegen Post Oldenburg. Dabei lagen die SWO-Kicker nach zehn Minuten 1:2 zurück, dann gelang Tobias Meyer der Ausgleich. Bei nur noch 0,6 Sekunden auf der Uhr sah Meyer schließlich eine Lücke in der Post-Abwehr und überwand Keeper Holger Hatzler mit einem Flachschuss aus 14 Metern. „Wir haben das Maximale erreicht, bei uns lief es genauso gut wie im vergangenen Jahr. Der SSV Jeddeloh war einfach unschlagbar, wir sind aber stolz darauf, bei diesem Turnier die beste Oldenburger Mannschaft zu sein“, freute sich SWO-Spielertrainer Jörg Ostendorf.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.